Kreisverwaltung Wetterau

claim

Feine, bodenständige Küche mit regionalen Produkten

Stephanie Becker-Bösch und Reiner Neidhart beim Verkosten.

Reiner Neidhart, heute Erster Vorsitzende des Vereins Wetterauer Landgenuss, war einer der Mitbegründer der Kooperation zwischen Wetterauer Gastronomen und Wetterauer Erzeugern – eben dem „Wetterauer Landgenuss e. V.“. Grund genug für Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch einmal in Neidharts Küche vorbeizuschauen.

Reiner Neidhart ist überzeugt: „Die Wetterau ist von Natur aus lecker. Das ist nicht nur das Leitbild unseres in Hessen einmaligen Vereins, dessen Mitglieder unsere regionalen Gastronomen und Erzeuger sind, nein, das ist auch mein ganz persönliches Motto.“

Im Jahr 2005 wurden auf Initiative des Wetteraukreises die ersten Gastronomen und Erzeuger zu kleinen Tandems zusammengeschlossen. In den letzten Jahren hat sich der Verein weiterentwickelt, nicht nur was die Zahl der Mitglieder angeht, sondern auch den Bekanntheitsgrad. Von Auftritten im Hessischen Fernsehen über die regelmäßige Teilnahme an der Grünen Woche in Berlin, das „Grüne Soße Festival“ und die „Land und Genuss Messe“ in Frankfurt sowie die vielen Aktionen in und um die Wetterau haben dazu beigetragen, die Idee des Wetterauer Landgenusses zu transportieren.

„Ich freue mich sehr über die vielen kulinarischen Botschafter und Botschafterinnen aus der Wetterau. Unsere Wetterau ist fruchtbar und wir alle sollten unsere Natur- und Kulturlandschaft würdigen und wertschätzen, nicht zuletzt durch die Verwendung regional erzeugter natürlicher Lebensmittel und damit die traditionellen, handwerklichen Erzeuger aktiv unterstützen“, bestätigt Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch die Philosophie des Vereins.

Reiner Neidhart ist Chef der Küche und seine Frau Dagmar Chefin im Service. Zwei Köche und zwei Auszubildende komplettieren die Küchencrew.

In Neidharts Küche kommen heute auf den Tisch: Lammleber mit Fetakäse, Kürbis, Äpfeln und Kartoffeln als kleine Vorspeise. Zum Hauptgang Lammkeule mit verschiedenen Bohnen und lauwarmem Birnen-Apfel-Kompott. Ein kleiner Quetsche-Michl fand zum Abschluss den Weg auf die Teller.

„Nicht nur, dass alles lecker schmeckt, die Botschaft, die mit dem Genuss verbunden ist, kann ich nur als Tüpfelchen auf dem ‚i‘ bezeichnen“, so Stephanie Becker-Bösch während der Zubereitung des Hauptganges. „Bei unseren Direktvermarktern aus der Wetterau kann man Obst und Gemüse kosten, das reif geerntet wird und so den vollen Geschmack entfaltet. Unsere Metzgereien hier in der Region und vor allem im Verein, zeigen uns durch ihre traditionelle Handwerkskunst, dass das Ausgangsprodukt Tier mit Wertschätzung verarbeitet werden sollte. Und die Restaurants, Landgasthäuser oder Straußwirtschaften zeigen, dass Genuss und Entspannung Hand in Hand gehen kann.“

veröffentlicht am: 06.12.2017

Gesundheitsausweis: keine Sprechtage am 20./21. 12.

Am Mittwoch, den 20.12.2017 und am Donnerstag, den  21.12.2017 finden keine Sprechtage zum Gesundheitsausweis statt.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß