Kreisverwaltung Wetterau

claim

Jugend im Wetteraukreis will Demokratie leben

Tania Chirico von der Fach- und Koordinierungsstelle des Wetteraukreises (rechts) mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Jugendforums.

Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ - Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit fand die erste Ideenwerkstatt des Jugendforums im Junity Friedberg statt. 16 Jugendliche aus den Altersklassen 15 bis 25 kamen zusammen um sich über erste Konzepte und Projektideen auszutauschen.

Was bedeutet Demokratie leben für mich? Was sind die größten Gefahren für unser demokratisches Zusammenleben? Wie erreichen wir Menschen mit Themen wie Offenheit, Vielfalt und Respekt? Über diese und weitere Fragen diskutierten jugendliche Vertreter aus der Jugendorganisation der Antifa-BI, der VCP Wetterau, des JUKA e.V., des Kreisschülerrates, der Schülervertretung der JPRS Friedberg, der Ahmadiyya Gemeinde, der Linksjugend solid und dem Jugendhaus Alte Feuerwache Bad Nauheim in der ersten Ideenwerkstatt des Jugendforums.

Vielfalt, Chancengleichheit, Meinungsfreiheit, toleranter Austausch und mehr Beteiligung an gesellschaftlichen Problemen – für all diese Themen wollen sich die Jugendlichen im Jugendforum einsetzen und insbesondere weitere, noch nicht engagierte Jugendliche gewinnen. Als erste Handlungsschwerpunkte setzte das neu errichtete Jugendforum unter anderem den Kampf gegen Extremismus, die Förderung von politischer Bildung für Jugendliche und insbesondere Kindern im Grundschulalter. Auch in den sozialen Netzwerken sollen demokratische Werte gestärkt werden. Durch gezielte Projekte soll der Umgang mit „Hate Speech“ und „Filterblasen“ thematisiert werden.

„Menschenfeindliche Äußerungen und Handlungen in der Gesellschaft gefährden die Demokratie und den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Wir alle sind aufgefordert, unsere Position zu bestimmen und uns für unsere demokratischen Rechte einzusetzen. Ich freue mich deshalb sehr, dass der Auftakt des Jugendforums im Projekt ‚Demokratie leben!‘ so viele junge Menschen angesprochen hat“, stellt Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch fest.

Neben dem Begleitausschuss stellt das Jugendforum das zweite, wichtige Gremium des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ dar. Ziel ist es, das zivile Engagement der Jugendlichen im Rahmen der Demokratiestärkung zu fördern. Ausgestattet mit einem eigenen Jugendfonds hat das Jugendforum die Möglichkeit eigene Projekte zu initiieren und über Projektanträge anderer Jugendorganisationen zu entscheiden. Unterstützt von der Koordinierungs- und Fachstelle des Wetteraukreises verwaltet und organisiert sich das Jugendforum selbst.

Jugendverbände, -vereine, und -organisationen, die eine Projektidee haben und diese umsetzen möchten oder Jugendliche, die Interesse an einer Beteiligung im Jugendforum haben, können sich an die Koordinierungs- und Fachstelle wenden, Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail.

veröffentlicht am: 10.10.2017

Gesundheitsausweis: keine Sprechtage am 20./21. 12.

Am Mittwoch, den 20.12.2017 und am Donnerstag, den  21.12.2017 finden keine Sprechtage zum Gesundheitsausweis statt.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß