Kreisverwaltung Wetterau

claim

Landrat Arnold lädt zum 9. Wetterauer Landgenuss ein

Die Protagonisten des Wetterauer Landgenusses.

In der Zeit vom 1. bis zum 19. September 2017 findet zum 9. Mal der Wetterauer Lamm- und Landgenuss statt. Landrat Joachim Arnold hat zur Präsentation des Veranstaltungsprogramms das Besondere der Aktion hervorgehoben. „Wer Lammfleisch aus der Wetterau produziert, verarbeitet und genießt, leistet einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung unserer wertvollen Kulturlandschaft.“

Beim Wetterauer Landgenuss arbeiten 17 Restaurants, zwölf Schäfer und 19 Metzger, Hofläden und Kleinerzeuger Hand in Hand zusammen. Die Schäfer sorgen mit der Beweidung von schützenswerten Flächen für den Erhalt der Wetterauer Hutungen. Die geschlachteten Lämmer werden von den Metzgern verarbeitet und in den Restaurants zu kulinarischen Spezialitäten zubereitet. „Bei Lammfleisch aus der Wetterau schmeckt man die Kräuter und Gräser unserer fruchtbaren und gesegneten Region“, bestätigt Landrat Joachim Arnold, selbst Fan des Wetterauer Lammfleisches.

Im Rahmen einer Pressekonferenz im Teichhaus Bad Nauheim wurde das Programm für den diesjährigen Wetterauer Lamm- und Landgenuss vorgestellt. Reiner Neidhart, 1. Vorsitzender des Wetterauer Landgenusses bezeichnete Wetterauer Lammfleisch als ein wertiges Produkt mit nachvollziehbarer Herkunft. „Wir wollen damit auch mehr Bewusstsein bei den Menschen für die Herkunft der Lebensmittel schaffen.“

Landrat Joachim Arnold sah hier schon erste Erfolge: In einer globalisierten Welt sorgen regionale Gegenbewegungen wie der Wetterauer Landgenuss für die Erdung der Menschen. „Ich würde mir jetzt wünschen, dass mehr gastronomische Betriebe aus der östlichen Wetterau beim Wetterauer Landgenuss mitmachen.“

„Produkte aus der Wetterau, ob Fleisch, Gemüse oder Obst hat seinen ganz eigenen Geschmack, gerade so wie der Riesling aus der Pfalz anders schmeckt als der von der Mosel“, waren sich Arnold und Neidhart einig.

Neben den Spezialitäten auf den Speisekarten der beteiligten Restaurants gibt es 13 besondere Erlebnisse für die Freunde des Lamm- und Landgenusses.

Auftakt im Teichhaus Bad Nauheim

Im Rahmen der Lammwochen steht leckeres Lammfleisch im Mittelpunkt. Es gibt aber nicht nur tolle Lammmenüs, sondern auch ein Hoffest, Wanderungen und Kochkurse. Das komplette Programm finden Sie auf denÖffnet externen Link in neuem Fenster Tourismusseiten des Wetteraukreises.

Lammgenuss aus EU-Projekt geboren

 

Der Wetterauer Landgenuss ist entstanden um das EU Life-Projekt „Wetterauer Hutungen“. Hutungsflächen sind seit jeher so genannte Grenzertragsflächen, also Flächen, wo sich intensive Landwirtschaft und Maschineneinsatz nicht lohnen. Die Böden sind nährstoffarm und wenig ertragreich. Im Umfeld solcher Magerrasen hat sich eine artenreiche Flora und Fauna gebildet, wie sie andernorts nicht zu finden ist. Daher sind solche Flächen als Flora-Fauna-Habitat (FFH-Gebiet) bei der Europäischen Union anerkannt und Teil des europäischen Naturschutzgebietes Natura 2000. Mit Hilfe des Life-Projektes, das von der Europäischen Union dem Land Hessen, dem Wetteraukreis, den Städten Nidda und Hungen sowie der OVAG und den Stiftungen der Sparkasse Oberhessen und der Sparkasse Laubach-Hungen gefördert wurde, wurden die Wetterauer Hutungen gesichert und entwickelt. „Die Ziele des Projektes, nämlich die Verbesserung der Vermarktungswege für das Lammfleisch und bessere Bewirtschaftungsstrukturen, damit diese seltenen Lebensräume erhalten werden können, haben wir erreicht“, stellt Landrat Arnold zufrieden fest.

veröffentlicht am: 14.08.2017

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß