Kreisverwaltung Wetterau

claim

Weitere Fördermittel für die östliche Friedberger Altstadt

Mathias Koch, Yalcin Can, Verena Wittmann (alle Diakoni-sches Werk Wetterau), Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch, Bürgermeister Michael Keller und Sebastian Dein (Stellvertretender Leiter des Amtes für soziale und kulturelle Dienste und Einrichtungen).

Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch konnte vor einigen Tagen einen weiteren Förderbescheid des Landes Hessen an Bürgermeister Michael Keller übergeben.

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration fördert auch 2017 das sozialintegrative Projekt im Rahmen der Gemeinwesenarbeit der Stadt Friedberg. Konkret geht es dabei um das Quartiersmanagement der östlichen Altstadt.

„Ich freue mich sehr darüber, dass die soziale Arbeit im Fünf-Finger-Treff fortgesetzt werden kann. Kommunikation und Austausch sind wichtig, um Familie zu stärken, Vorbehalte abzubauen und den Sozialraum zu stärken“, erläuterte Stephanie Becker-Bösch bei der Übergabe des Bescheides.

Die Altstadt gilt als sozialer Brennpunkt, viele Menschen dort sind von Armut betroffen oder bedroht. Nachbarschaftliche Kontakte, die in solch einer Situation unterstützend sein können sollen gestärkt und befördert werden. Die Angebote im Stadtquartier bekannt zu machen, die Bewohnerschaft an sie heranzuführen und die Akteure miteinander zu vernetzen, das ist eine Kernaufgabe der Koordinierungsstelle Fünf-Finger-Treff. Daher gibt es auch Aushänge zu Angeboten in der Nähe. Zum Beispiel der Sporttermin der Stadtjugendpflege in der Turnhalle der Musterschule, die Deutsch-Angebote im Bibliothekszentrum Klosterbau oder in der Evangelischen Familienbildungsstätte und die offenen Zeiten im Caritas-Treff in der Kleinen Klostergasse.

Bürgermeister Keller wies darauf hin, dass neben diesen städtischen und konfessionellen Angeboten auch in der städtischen Kindertagesstätte Usagasse wichtige und wertvolle Arbeit in diesem Netzwerk geleistet wird.

veröffentlicht am: 12.07.2017

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß