Kreisverwaltung Wetterau

claim

Abmeldung/Wiederzulassung von Fahrzeugen online

Online-Abmeldung:

Ab 01.01.2015 können Fahrzeughalter/innen einen Antrag zur Außerbetriebsetzung ihres Fahrzeuges online stellen. Sie müssen dann nicht mehr bei der Zulassungsstelle persönlich vorsprechen.

Voraussetzung für den Nutzer:

Das Kennzeichen muss mit den ab 01.01.2015 gültigen Stempelplaketten mit verdeckten Sicherheitscodes versehen sein.

Für das Fahrzeug muss eine ab 01.01.2015 gültige Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) ebenfalls mit verdecktem Sicherheitscode ausgestellt sein.

Sie müssen im Besitz eines elektronisch lesbaren Personalausweises und eines passenden Lesegerätes sein.

Vorgehensweise:

  • Sicherheitscode auf der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) freilegen (darunter wird ein Sicherheitscode sichtbar)
  • Stempelplaketten des / der Kennzeichen(s) abziehen und den unter dem Landeswappen liegenden Sicherheitscode mit einem stumpfen Gegenstand frei rubbeln
  • Sicherheitscode`s abschreiben oder als QR-Code einscannen
  • Identitätsprüfung mittels des neuen Personalausweises (nPA) und Lesegerät vornehmen
  • Eingabe des Fahrzeugkennzeichens, Eingabe des / der Sicherheitscode(s) auf dem Formular des Portals
  • Bezahlung der Gebühr (6,20 Euro) mittels ePayment-System
  • ein Klick noch und das Fahrzeug ist nach Übermittlung der Daten an die Zulassungsbehörde  mit dem Datum der Bearbeitung in der Zulassungsbehörde abgemeldet
  • die Zustellung des Bescheides erfolgt postalisch

Zur Abmeldung online 

 

Online-Wiederzulassung:

Ab 01.10.2017 können Fahrzeughalter/innen einen Antrag auf Wiederzulassung ihres Fahrzeuges online stellen. Sie müssen dann nicht mehr bei der Zulassungsstelle persönlich vorsprechen.

Sie müssen im Besitz eines elektronisch lesbaren Personalausweises und eines passenden Lesegerätes sein.

Voraussetzung für den Nutzer:

  • Natürliche Person
  • Inhaber eines Girokontos
  • Keine Befreiung des Fahrzeuges über das Pflichtversicherungsgesetz (§ 2 (1) PflVG)
  • Fahrzeug war bei Außerbetriebsetzung auf Halter zugelassen
  • Fahrzeug/Anhänger nicht vom Zulassungsverfahren ausgenommen (z.B. Leichtkrafträder, Anhänger Sportboot, etc.)
  • Kennzeichen bei Abmeldung von zuständiger Zulassungsbehörde reserviert und Frist noch nicht abgelaufen
  • Allgemeines Kennzeichen war zugeteilt (keine Saison, kein H, kein E)
  • Fahrzeug nach 01.01.2015 zugelassen 

Vorgehensweise:

  • Identitätsprüfung mittels des neuen Personalausweises (nPA) und Lesegerät vornehmen
  • Eingabe des Fahrzeugkennzeichens, Fahrgestellnummer, Eingabe des Sicherheitscodes der zur Außerbetriebsetzung verwendeten Zulassungsbescheinigung Teil I
  • eVB-Nummer
  • Bankdaten
  • Monat und Jahr des Ablaufs der Hauptuntersuchung
  • Bestätigung über das Nichtvorliegen eines Verwertungsnachweises
  • Bezahlung der Gebühr mittels ePayment-System
  • ein Klick noch und der Antrag auf Wiederzulassung des Fahrzeuges wird an die Zulassungsbehörde  übermittelt (die Bearbeitungsdauer kann bis zu 3 Werktage betragen)
  • die Zustellung der Unterlagen und Dokumente erfolgt postalisch

 Zur Wiederzulassung online

Zuständig

Opens internal link in current windowZulassungsstelle

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachstelle Straßenverkehrs- und Zulassungsangelegenheiten Europaplatz Gebäude A
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Berthold Weidlich Telefon 06031 83-2110 Fax 06031 83912110 E-Mail Berthold Weidlich