Kreisverwaltung Wetterau

claim

Gewerberecht (Maklererlaubnis gemäß § 34 c GewO)

Sie möchten Immobilien oder Darlehen vermitteln, als Bauträger tätig werden oder als Baubetreuer Bauvorhaben wirtschaftlich vorbereiten. Hierzu benötigen Sie eine Erlaubnis gemäß § 34c der Gewerbeordnung. Bevor die Tätigkeit ausgeübt wird, muss die entsprechende Erlaubnis vorhanden sein. Der Antrag ist bei der Behörde einzureichen, die für den Betriebssitz zuständig ist. Insofern der Betriebssitz im Wetteraukreis liegt, ist der Antrag beim Kreisausschuss des Wetteraukreises zu stellen. Der Wohnsitz ist nicht maßgeblich.

Die Erlaubnis nach § 34c GewO gilt bundesweit und lebenslang. Sie kann jedoch widerrufen werden, wenn es dem/der Gewerbetreibenden an der gewerberechtlich erforderlichen Zuverlässigkeit fehlt.

Die Erlaubnis gemäß § 34c GewO ersetzt nicht die Gewerbeanmeldung bei der Stadt/Gemeindeverwaltung, in deren Zuständigkeitsbereich die gewerbliche Niederlassung begründet wird. Wenn das Gewerbe wieder abgemeldet wird, erlischt die Erlaubnis nicht.

Benötigte Unterlagen

  1.  Antragsformular
  2. ein Führungszeugnis (zu beantragen mit der Belegart „O“ bei der für Ihren Wohnsitz zuständigen Stadt/Gemeindeverwaltung, das Führungszeugnis wird unserer Behörde direkt zugesandt).
  3. ein Gewerbezentralregisterauszug (zu beantragen mit der Belegart „9“ bei der für Ihren Wohnsitz zuständigen Stadt/Gemeindeverwaltung, der Gewerbezentralregisterauszug wird unserer Behörde direkt zugesandt)
  4. eine steuerliche Bescheinigung des zuständigen Finanzamtes für den Antragsteller/in bzw. Vertretungsberechtigte/n.
  5. eine Auskunft gemäß § 26 Insolvenzordnung von dem zuständigen Amtsgericht (Amtsgericht Friedberg 06031/603-0) (Amtsgerichtsbezirk Bad Vilbel und Karben – hier ist das Insolvenzgericht in 60313 Frankfurt/M, Klingerstraße 20, 069/1367-6400, zuständig).
  6. eine Auskunft über Einträge aus dem Zentralen Schuldnerverzeichnis ab 01.01.2013 (Die Auskunft erfolgt ausschließlich über das Internet. Ab dem 01.01.2013 steht hierfür dasOpens external link in new window Bundesportal über die Internetseite  zur Verfügung.)

Wird die Erlaubnis für eine juristische Person (z. B. GmbH) beantragt, sind die unter den Ziffern 2 bis 6 genannten Unterlagen für den bzw. die Geschäftsführer/in erforderlich.

Für eine bereits bestehende Gesellschaft sind die folgenden Unterlagen einzureichen:

 7.  Auskunft aus dem Gewerbezentralregister. 
     
Bitte bei der Meldebehörde mit Belegart "9" beantragen.
      (Die Auskunft aus dem Gewerbezentralregister wird uns direkt zugestellt.)
 8.   Auszug aus dem Handelsregister des Amtsgerichtes.
 9.  Steuerliche Bescheinigung des Finanzamtes. (Finanzamt Gießen)

Ist die Gesellschaft in Gründung und noch nicht im Handelsregister eingetragen, entfallen die Ziffern 7 bis 9. Es sind dann folgende Unterlagen für die Gesellschaft einzureichen:

10.  Beglaubigte Kopie des Gesellschaftsvertrages.
11.  Kopie des Antrages auf Eintragung beim Handelsregister.

Sämtliche Unterlagen dürfen nicht älter als drei Monate sein und sind im Original einzureichen.

Der Antrag kann erst abschließend bearbeitet werden, wenn alle erforderlichen Unterlagen vorliegen und die Gesamtgebühr verbucht wurde.

Ein nach § 34 c Gewerbeordnung erlaubnispflichtiges Gewerbe darf erst betrieben werden, wenn die Genehmigung erteilt ist.

Kosten

Die Erlaubnisgebühr liegt zwischen 306,00 Euro und 1.428,00 Euro und ist der Seite 2 des Antragformulars zu entnehmen. Nachdem alle Unterlagen vorliegen, erhalten Sie einen entsprechenden Kostenbescheid.

Dokumente

Ansprechpartner/innen

Name Telefon Fax Raum E-Mail
Petra Irion 06042 989-2530 06042 989-492530 45 E-Mail
Rosemarie Weinel 06042 989-2533 06042 989-492533 45 E-Mail

Zuständig

Opens internal link in current windowJagd, Fischerei, Waffen

Öffnungszeiten Ordnungsrecht Büdingen

 Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund eines Serienbriefes an ca. 3800 Personen und einer personellen Besetzung von nur 2 Mitarbeitern kommt es zur Zeit zu erheblichen Wartezeiten in jeglicher Form der Kommunikation. Sowohl telefonisch, als auch schriftlich. Wir bitten dies zu entschuldigen.
__________________________________________________________________
Häufig gestellte Fragen:

F: Die letzte Rechnung ist noch nicht 3 Jahre her. Warum muss ich jetzt bereits wieder zahlen?

A: Das Datum der letzten Überprüfung war der 12.06.2013. Die jetztige Überprüfung am 19.05.2017. Damit liegen zwischen den Überprüfungen mehr als 3 Jahre.

F: Ich habe meinen Waffenschrank bereits nachgewiesen. Muss ich das jetzt schon wieder tun?

A: nein, nur wer bisher noch NICHT nachgewiesen hat.

F: Was muss ich tun, um meine Aktivität im Schießsport nachzuweisen?

A: Bitte legen Sie entweder eine Bestätigung des Vereins über die Teilnahme am Schießsport vor oder übersenden eine Kopie des Schießbuches.

F: Kann ich die Gebühr mit EC-Karte zahlen?

A: Bitte überweisen Sie den Betrag an die angegebene Bankverbindung.

F. Ich habe kein Interesse mehr an meinem kleinen Waffenschein. Was muss ich tun?

A: Bitte senden Sie das Dokument mit einer formlosen Verzichtserklärung an meine Behörde zurück.
__________________________________________________________________

Bitte beachten Sie außerdem die aktuellen Öffnungszeiten der Waffenbehörde:

Mo, Di, Mi, Fr: 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr

Donnerstag geschlossen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst Ordnungsrecht Berliner Str. 31
63654 Büdingen

Ansprechpartner/in Rosemarie Weinel Telefon 06042 989-2533 Fax 06042 989-492533 E-Mail Rosemarie Weinel