Kreisverwaltung Wetterau

claim

Waffen (Verbotene Waffen & Gegenstände)

Was "verbotene Waffen" und "verbotene Gegenstände " sind ist im Waffengesetz geregelt (siehe Link bei "Rechtliche Grundlagen").

Ohne Erlaubnis des Bundeskriminalamtes ist unter anderem der Umgang mit folgenden Sachen / Gegenständen verboten:

  • Butterflymesser
  • Faustmesser (Ausnahme für Inhaber einer jagdrechtlichen Erlaubnis
  • und Angehörige von Leder oder Pelz verarbeitenden Berufen)
  • Fallmesser
  • Springmesser
  • Elektroimpulsgeräte
  • Wurfsterne

  • Weitere wichtige Änderungen:

Kleiner Waffenschein (Er ist beim Führen von Schreckschuss-, Reizstoff- oder Signalwaffen notwendig, die ab 18 Jahren frei erworben werden können).

Schusswaffen, die zum Spiel bestimmt sind (Sie dürfen ihren Geschossen eine Bewegungsenergie von nicht mehr als 0,08 Joule erteilen und nicht aussehen wie eine getreue Nachahmung einer erlaubnispflichtigen Schusswaffe).

  • Armbrüste (Schießen ab 12 Jahre möglich.  Erwerb grundsätzlich erst ab 18 Jahren zulässig).
  • Meldefristen für Erwerb von Langwaffen (nur noch zwei Wochen).

Rechtliche Grundlagen

Opens external link in new windowWaffengesetz

Ansprechpartner/innen

Name Telefon Fax Raum E-Mail
Elisabeth Marschall 06042 989-2528 06042 989-492528 41 E-Mail
Nicole Voigtsberger 06042 989-2527 06042 989-492527 42 E-Mail
Nico Silberling 06042 989-2526 06042 989-492526 42 E-Mail
Peter Leinhos 06042 989-2531 06042 989-492531 44 E-Mail
Hans Hess 06042 989-2525 06042 989-492525 40 E-Mail

Öffnungszeiten Ordnungsrecht Büdingen

 Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund eines Serienbriefes an ca. 3800 Personen  und einer personellen Besetzung von nur 2 Mitarbeitern kommt es zur Zeit zu erheblichen Wartezeiten in jeglicher Form der Kommunikation. Sowohl telefonisch, als auch schriftlich.
Wir bitten dies zu entschuldigen.
__________________________________________________________________
Häufig gestellte Fragen:

F: Die letzte Rechnung ist noch nicht 3 Jahre her. Warum muss ich jetzt bereits wieder zahlen?

A: Das Datum der letzten Überprüfung war der 12.06.2013. Die jetztige Überprüfung am 19.05.2017. Damit liegen zwischen den Überprüfungen mehr als 3 Jahre.

F: Ich habe meinen Waffenschrank bereits nachgewiesen. Muss ich das jetzt schon wieder tun?

A: nein, nur wer bisher noch NICHT nachgewiesen hat.

F: Was muss ich tun, um meine Aktivität im Schießsport nachzuweisen?

A: Bitte legen Sie entweder eine Bestätigung des Vereins über die Teilnahme am Schießsport vor oder übersenden eine Kopie des Schießbuches.

F: Kann ich die Gebühr mit EC-Karte zahlen?

A: Bitte überweisen Sie den Betrag an die angegebene Bankverbindung.

F. Ich habe kein Interesse mehr an meinem kleinen Waffenschein. Was muss ich tun?

A: Bitte senden Sie das Dokument mit einer formlosen Verzichtserklärung an meine Behörde zurück.
__________________________________________________________________

Sofern Ihr Anliegen nicht dringend ist, bitten wir Sie, dieses auf nächstes Jahr zu verschieben.

Bitte beachten Sie außerdem die Öffnungszeiten der Waffenbehörde:

Mo, Di, Mi, Fr: 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr

Donnerstag geschlossen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Wir wünschen Ihnen schöne und erholsame Feiertage.

Gesundheitsausweis: keine Sprechtage am 20./21. 12.

Am Mittwoch, den 20.12.2017 und am Donnerstag, den  21.12.2017 finden keine Sprechtage zum Gesundheitsausweis statt.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst Ordnungsrecht Berliner Str. 31
63654 Büdingen

Ansprechpartner/in Waffen, Jagd, Sprengstoff, Fischerei Ordnungsrecht Telefon 06042 989-2526 bis -2528 Fax 06042 989-492550 E-Mail Waffen, Jagd, Sprengstoff, Fischerei Ordnungsrecht