Kreisverwaltung Wetterau

claim

Hospiz- und Palliativpflege

Im Mittelalter waren Hospize klösterliche und kirchliche Herbergen. Sie gaben Pilgern und Fremden eine Unterkunft, nahmen Bedürftige auf und pflegten Kranke und Sterbende. Sie standen allen offen, die unterwegs und hilflos waren. Im Hospiz fanden sie Schutz, Geborgenheit , Stärkung und Heilung.

Unter Hospiz versteht man heute nicht unbedingt eine konkrete Institution, sondern ein Konzept der ganzheitlichen Sterbe- und Trauerbegleitung. Im Mittelpunkt der Hospiz- und Palliativpflege steht die Erreichung der bestmöglichen Lebensqualität für unheilbar kranke Menschen und ihre Angehörigen.

Laut Umfrage möchten etwa 90 Prozent aller Menschen zu Hause sterben. Tatsächlich sterben nach Schätzungen jedoch etwa 50 Prozent der Menschen in Krankenhäusern und weitere 20 Prozent im Pflegeheim.

Die Hospizdienste unterstützen die ambulante Versorgung unheilbar kranker Menschen in ihrer häuslichen Umgebung und begleiten sie in der letzten Lebensphase.

Gesundheitsausweis: keine Sprechtage am 20./21. 12.

Am Mittwoch, den 20.12.2017 und am Donnerstag, den  21.12.2017 finden keine Sprechtage zum Gesundheitsausweis statt.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Pflegestützpunkt des Wetteraukreises Eberhard-Bauner-Allee 16
63654 Büdingen

Ansprechpartner/in Christina Keller Telefon 06042 884-108 Fax 06042 884-2108 E-Mail Christina Keller