Kreisverwaltung Wetterau

claim

Fabian bei der Arbeit im Fachdienst Soziale Hilfen

Fabian Ittner, Azubi zum Verwaltungsfachangestellten beim Wetteraukreis

Wie haben Sie sich bei Ihrer Jobsuche über verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten informiert?

Ich habe mich über Internet und Zeitung zu verschiedenen Ausbildungsberufen informiert und bin dann auf die Ausbildung beim Wetteraukreis gestoßen.

Warum haben Sie sich für die Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter entschieden?

Ich habe vorher schon eine schulische Ausbildung im Bereich IT abgeschlossen. Da habe ich gemerkt, dass mir die IT nicht so liegt. Die anderen Fächer, die ich hatte, haben mir mehr zugesagt, insbesondere der eher kaufmännisch geprägte Teil, wie Buchführung und Rechnungswesen. Als ich in der Zeitung die Ausschreibungen zur Ausbildung gesehen habe, hab ich mich auf der Homepage des Wetteraukreises weiter darüber informiert. Die Inhalte haben mir sehr zugesagt.

Was hat Sie überzeugt hier eine Ausbildung anzufangen?

Nach dem schriftlichen Einstellungstest war ich mir sicher, dass es das Richtige ist.

Wie erleben Sie hier die Ausbildung?

Die Ausbildung ist sehr vielseitig. Wir wechseln alle 4 Monate die Abteilung und lernen dadurch sehr viele Bereiche kennen. Durch die Gespräche in der Berufsschule hab ich festgestellt, dass wir in der Kreisverwaltung des Wetteraukreises deutlich mehr unterschiedliche Aufgaben wahrnehmen als beispielsweise die Städte und Gemeinden.

Was sind Ihre typischen Tätigkeiten?

Ich bin zurzeit im Bereich Soziale Hilfen für Asylbewerber eingesetzt. Da nehme ich die Anmeldungen für Krankenbesuche an, verfasse Anschreiben und lege Akten an. Klingt vielleicht nicht wahnsinnig spannend, macht mir aber wirklich Spaß, weil ich relativ selbstständig arbeiten kann.

Wo ist denn die Berufsschule wie kommt man am besten hin?

In den ersten beiden Ausbildungsjahren besucht man die Berufliche Schule am Gradierwerk in Bad Nauheim, dass ist mit dem Auto ein Katzensprung, aber auch mit dem Bus oder der Bahn gut zu erreichen. Im dritten Ausbildungsjahr findet der Unterricht beim Hessischen Verwaltungsschulverband am Verwaltungsseminar in Frankfurt/M statt.

Welche Tipps haben Sie für junge Leute, die hier eine Ausbildung beginnen wollen?

Man sollte vor allem ehrlich sein – gegenüber den Ausbildern, aber auch zu sich selbst. Hilfreich kann auch ein Praktikum sein. Bewerber sollten sich vorher gut über den Beruf und die Aufgaben der Kreisverwaltung informieren. Persönlich kann ich jedem empfehlen, sich zu bewerben.

Kreisverwaltung am 18.8. geschlossen

Am Freitag, 18. August 2017, bleiben alle Dienststellen des Wetteraukreises geschlossen. Ab Montag, den 21. August 2017, sind die Kolleginnen und Kollegen wieder zu den regulären Zeiten erreichbar.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst Personal Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Georg Wetz Telefon 06031 83-1135 Fax 06031 83-911135 E-Mail Georg Wetz