Kreisverwaltung Wetterau

claim

Brandschutz

Der Bereich Brandschutz teilt sich in zwei verschiedene Aufgabenzweige auf:

  • Für die aktive Brandbekämpfung und die Zusammenarbeit mit den Freiwilligen Feuerwehren des Wetteraukreises gibt es darüber hinaus den abwehrenden Brandschutz. Dort werden u.a. auch die Fortbildungen der Feuerwehrmitglieder koordiniert und überwacht.
  • Der vorbeugende Brandschutz beschäftigt sich mit baulichen Anforderungen an Gebäuden, Immobilien oder anderen größeren Bauvorhaben. Hier soll die Sicherheit der Gebäudenutzer an erster Stelle stehen. Deshalb werden im Rahmen des Genehmigungsverfahrens die vorzulegenden Brandschutzkonzepte geprüft. Dabei steht immer die Vermeidung eines Brandes beziehungsweise dessen schnellstmögliche Bekämpfung sowie die Rettung von Menschenleben im Vordergrund. Nähere Informationen dazu erhalten Sie Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier.

Zusammen ergeben diese Teilbereiche unsere Fachstelle Brandschutz, die vom Kreisbrandinspektor geleitet wird.

Der Kreisbrandinspektor

Zur Durchführung der dem Landkreis nach dem Hessischen Gesetz über den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz obliegenden Aufgaben, ernennt der Kreisausschuss einen Kreisbrandinspektor. Dieser hat folgende Aufgabenschwerpunkte:

  • Beratung des Kreisausschusses des Wetteraukreises sowie der Städte und Gemeinden in Brandschutzangelegenheiten
  • Erstellung von überörtlichen Einsatzplänen in Zusammenarbeit mit den örtlichen Feuerwehren und den Nachbarkreisen bzw. Nachbarstädten
  • Organisation gemeinsamer Aus- und Fortbildungsveranstaltungen aller Feuerwehren im Wetteraukreis
  • Brandschutzerziehung (Planung und Förderung)
  • Mitarbeit in Fachgremien auf Landes- und Bezirksebene

Darüber hinaus ist er für den Landrat als Brandschutzaufsichtsdienst tätig. Hier gibt es folgende Aufgabenstellung:

  • Überprüfung des Leistungsstandards und der Einsatzbereitschaft der Feuerwehren im Wetteraukreis
  • Stellungnahmen zu grundlegenden, organisatorischen Fragen, zu Neubaumaßnahmen von Feuerwehrhäusern und Neu- bzw. Ersatzbeschaffungen von Feuerwehrfahrzeugen
  • Im Rahmen der Aufsicht ist er weisungsbefugt und berechtigt, jederzeit die technische Einsatzleitung zu übernehmen. Er ist dann als Einsatzleiter auch Vorgesetzter aller eingesetzten Einsatzkräfte.

Zur Erfüllung der vielfältigen Aufgaben stehen dem Kreisbrandinspektor noch 6 vom Kreisausschuss ernannte Kreisbrandmeister zur Seite. Das Sachgebiet Abwehrender Brandschutz/Feuerwehren ist auf Kreisebene Ansprechpartner für alle Fragen der Feuerwehren und koordiniert den überörtlichen Brandschutz. Mit den Städten und Gemeinden werden Maßnahmen geplant und abgestimmt. Ein Auszug der Aufgabenschwerpunkte:

  • Vorbereitung, Durchführung und Umsetzung von Dienstbesprechungen mit Gemeindebrandinspektoren, Stadtbrandinspektoren und Kreisbrandmeistern
  • Erstellen, bzw. Abgleichen der Alarmierungs- und Ausrückordnungen der Städte und Gemeinden sowie der überörtlichen Einheiten
  • Planung und Durchführung von Großübungen, Analyse der gewonnenen Erkenntnisse
  • Vorbereitung und Durchführung von Seminaren für Feuerwehrführungskräfte und von anderen Ausbildungsveranstaltungen auf Kreisebene
  • Projektierung einzelner feuerwehrtechnischer Maßnahmen
  • Betreuung und Ausstattung der überörtlichen Einheiten und Einrichtungen
  • Betreuung der Fahrzeug- und Feuerwehrtechnik des Wetteraukreises
  • Mitarbeit in überörtlichen Gremien und Arbeitskreisen im Feuerwehrbereich

Ansprechpartner

Name Telefon Fax Raum
Lars Henrich 06031 83-2360 06031 83-912360 H05 E-Mail
Monika Feldman 06031 83-2366 06031 83-912366 H01 E-Mail

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachstelle Brandschutz Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Lars Henrich Telefon 06031 83-2360 Fax 06031 83-912360 E-Mail Lars Henrich