Kreisverwaltung Wetterau

claim

Sozialversicherungspflichtig beschäftigte Pendler am 30.06.2016 im Wetteraukreis

Leitet Herunterladen der Datei einGraphik vergrößert

Am Wohnort Wetteraukreis gibt es am 30.06.2016 115.196 sozialversicherungspflichtig
beschäftigte Pendler. 23.403 dieser Beschäftigten arbeiten in ihrer Wohnortkommune,
28.352 pendeln über die Gemeindegrenze in eine andere Kommune innerhalb des
Wetteraukreises, 26.736 arbeiten in der kreisfreien Stadt Frankfurt am Main.
Ein beträchtlicher Anteil pendelt weiterhin in die Kreise Main-Kinzig, Hochtaunus
und Gießen. In den anderen  hessischen Landkreisen und kreisfreien Städten
Hessens arbeiten insgesamt 9.820 Wetterauerinnen und Wetterauer.
6.639 Bürgerinnen und Bürger aus dem Wetteraukreis pendeln in ein anderes
Bundesland um zu Arbeiten. Den größten Anteil  zieht es hiervon nach Bayern,
gefolgt von Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg. Die jeweiligen relativen
Werte sind der Graphik zu entnehmen.

 

 

Pendlerverflechtungen am 30.06.2016 im Wetteraukreis

Leitet Herunterladen der Datei ein Graphik vergrößert

Am Arbeitsort Wetteraukreis sind  am 30.06.2016 82.265 Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. 23.404 sind in ihrer jeweiligen Wohnortgemeinde beschäftigt. Weitere 28.352 pendeln aus einer Wetteraugemeinde in eine andere zum Arbeiten.  24.879 Menschen pendeln aus anderen Landkreisen und kreisfreien Städten Hessens zum Arbeiten in den Wetteraukreis. Die meisten davon kommen mit 5 415 aus dem Landkreis Gießen, gefolgt von  dem Main-Kinzig-Kreis und der kreisfreien Stadt Frankfurt am Main. Weiterhin viele Einpendler innerhalb Hessens in Richtung Wetteraukreis kommen aus dem Hochtaunuskreis, dem Vogelsbergkreis und dem Lahn-Dill-Kreis (zwischen 5.035 und 1.378 Einpendlern). Die meisten Einpendler aus anderen Bundesländern pendeln aus Nordrhein-Westfalen, gefolgt von Bayern in unseren Landkreis . Insgesamt sind es  5 630 Personen, die aus anderen Bundesländern zum Arbeiten in den Wetteraukreis pendeln, darunter befinden sich 128 Menschen, die aus einem anderen Staat einpendeln. Die jeweiligen relativen Werte sind der Graphik zu entnehmen.

Datenquelle: Bundesagentur für Arbeit
Berechnungen und Graphiken Fachdienst Strukturförderung und Umwelt des Wetteraukreises

 

Gesundheitsausweis: keine Sprechtage am 20./21. 12.

Am Mittwoch, den 20.12.2017 und am Donnerstag, den  21.12.2017 finden keine Sprechtage zum Gesundheitsausweis statt.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst Strukturförderung und Umwelt Homburger Str. 17
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Silke Aletter Telefon 06031 83-4111 Fax 06031 83-914111 E-Mail Silke Aletter