Kreisverwaltung Wetterau

claim

Wohnungsbestand und Wohnungsentwicklung in den Landkreisen und kreisfreien Städten vom 09.05.2011 bis 31.12.2015

Leitet Herunterladen der Datei einvergrößerte Graphik

 

Im Wetteraukreis hat sich der Wohnungsbestand seit der Volkszählung am 09.05.2011 bis zum aktuellen Stand am 31.12.2015 um 2 696 Wohnungen oder 1,97 % erhöht. Das entspricht bei der absoluten Betrachtung Rang 8 und bei der relativen Platz 7 unter den 26 Kreisen und kreisfreien Städten in Hessen. Die meisten Wohnungen sind in der kreisfreien Stadt Frankfurt am Main mit einem Plus von 15.062 oder 4,12 % Wohungen entstanden. Die wenigsten Wohnungen sind im nordöstlich Landkreis Werra-Meißner mit einer Zunahme um 225 Wohungen oder 0,44 % hinzugekommen.

Im Jahr 2015 wurden in Hessen 17.792 Wohnungen fertig gestellt. 697 davon im Wetteraukreis, was hessenweit wiederum die zehnthöchste Anzahl ausmacht. Spitzenreiter in dieser Kategorie ist ebenfalls die kreisfreie Stadt Frankfurt am Main mit 4.325 fertig gestellt Wohnungen im Jahr 2015, vor dem Landkreis Offenbach und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg mit einem Zugang um 1 152 bzw. 1 013 Wohnungen. Das Schlusslicht bildet hier der nordöstliche Werra-Meißner-Kreis mit 117 fertig gestellten Wohnungen. 

Wohnungsbestand und -entwicklung sowie -struktur 2015

Kreisfreie Stadt/Landkreis

Wohnungsbestand 09.05.2011

Wohnungsbestand 31.12.2015

Veränderung 09.05.11-31.12.15 %

Fertig-gestellte Wohnungen 2015

Wohnfläche in 100 m²

Darmstadt, St

75.003

77.547

3,4

838

62.481

Frankfurt am Main, St

365.448

380.510

4,1

4.325

274.002

Offenbach am Main, St

58.707

59.609

1,5

427

44.528

Wiesbaden, St

138.123

140.584

1,8

728

117.210

Bergstraße

123.129

124.864

1,4

528

130.917

Darmstadt-Dieburg

130.296

132.612

1,8

1.013

137.483

Groß-Gerau

117.810

121.180

2,9

837

112.491

Hochtaunuskreis

109.056

110.741

1,5

553

115.281

Main-Kinzig-Kreis

191.331

194.734

1,8

796

194.060

Main-Taunus-Kreis

107.688

110.419

2,5

811

108.745

Odenwaldkreis

45.567

46.039

1,0

134

49.083

Offenbach

159.969

162.793

1,8

1.152

152.898

Rheingau-Taunus-Kreis

87.432

88.835

1,6

375

92.816

Wetteraukreis

136.512

139.208

2,0

697

146.207

Reg.-Bez. Darmstadt

1.846.065

1.889.675

2,4

13.214

1.738.202

Gießen

124.545

127.924

2,7

772

125.095

Lahn-Dill-Kreis

117.075

118.701

1,4

424

126.487

Limburg-Weilburg

79.713

81.115

1,8

401

88.455

Marburg-Biedenkopf

113.961

116.149

1,9

539

117.953

Vogelsbegkreis

51.012

51.358

0,7

159

58.615

Reg.-Bez. Gießen

486.303

495.247

1,8

2.295

516.607

Kassel, St

103.566

104.906

1,3

434

82.865

Fulda

102.150

105.004

2,8

690

108.780

Hersfeld-Rotenburg

58.323

58.878

1,0

204

62.484

Kassel

113.688

114.641

0,8

338

119.796

Schwalm-Eder-Kreis

86.130

86.631

0,6

223

94.735

Waldeck-Frankenberg

77.676

78.058

0,5

277

83.977

Werra-Meißner-Kreis

51.717

51.942

0,4

117

53.660

Reg-Bez. Kassel

593.256

600.060

1,1

2.283

606.296

Hessen

2.925.624

2.984.982

2,0

17.792

2.861.105

Wohnungen je eintausend Einwohner in den Landkreisen und kreisfreien Städten Hessens in Jahr 2015

Leitet Herunterladen der Datei einvergrößerte Graphik

Die meisten Wohnungen pro eintausend Einwohner gibt es in Hessen in den kreisfreien Städten Kassel und Frankfurt am Main vor dem Werra-Meißner-Kreis mit zwischen 530 und 516 Wohnungen. Die wenigsten Wohungen für 1000 Einwohnerinnen und Einwohner halten die Landkreise Darmstadt-Dieburg und Groß Gerau mit 453 bzw. 455 Wohnungen vor. Der Wetteraukreis belegt mit 461 Wohnungen für eintausend Einwohner das drittschlechteste Ergebnis. Der entsprechende Wert für das Land Hessen beträgt 483.

 

Datenquelle: Hessisches Statistisches Landesamt, eigene Berechnungen

Kreisverwaltung am Montagnachmittag geschlossen

Am Montag, den 24. April, bleiben alle Dienststellen der Kreisverwaltung ab 12.30 Uhr geschlossen.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst Strukturförderung und Umwelt Homburger Str. 17
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Silke Aletter Telefon 06031 83-4111 Fax 06031 83-914111 E-Mail Silke Aletter