Kreisverwaltung Wetterau

claim
Stand: 13.01.2021, 14:00 Uhr

Terminvergabe für Impfungen online oder telefonisch über 116 117

Am 19. Januar öffnen die ersten fünf Impfzentren in Hessen. Das betrifft die Zentren in Kassel, Gießen, Fulda, Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt. Personen, die der höchsten Priorisierungsgruppe angehören, können seit dem 12. Januar einen Termin vereinbaren. Das kann entweder über die Telefonnummer 116 117 oder über die Internetplattform
Öffnet externen Link in neuem FensterImpfterminservice.de erfolgen. Ausführliche Informationen gibt die
Öffnet externen Link in neuem FensterHessische Landesregierung.

Das Gesundheitsamt des Wetteraukreises vergibt keine Termine zum Impfen.

Stand: 13.01.2021, 13:40 Uhr

Fragen und Antworten zum Impfen

Wie bekommen die Impfberechtigten die Informationen über den Impfstart?
Das Land Hessen schreibt alle über 80-Jährigen an und informiert über die Anmeldung zur persönlichen Schutzimpfung in einem Impfzentrum.  Mit dem Brief der Landesregierung erhalten die Impfwilligen auch weitere Unterlagen, wie etwa ein Aufklärungsmerkblatt.

Wie können sich Menschen für eine Corona-Impfung anmelden?
Telefonisch über Hotline 116 117 oder Öffnet externen Link in neuem FensterOnline

Gibt es eine schriftliche Bestätigung des Termins?
Bei der Terminvergabe über die Telefonhotline 116 117 wird der Termin schriftlich bestätigt. 

Bei der Online-Terminvergabe ist die Terminbestätigung per E-Mail vorgesehen.

Wo finden die Impfungen statt?
Die Impfungen finden zunächst in den sechs regionalen Impfzentren in Hessen statt. Diese befinden sich in Kassel, Gießen, Fulda, Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt.

Wie können sich Menschen impfen lassen, die nicht mobil sind?
Wer nicht mobil ist, kann von einem mobilen Impfteam besucht werden. Mit dem Schreiben der Landresregierung erhalten die Impfkandidaten auch ein Formular, mit dem sie sich für den Besuch eines Impfteams anmelden können.

Wird die Fahrt zum Impfzentrum für Senioren bezahlt?
Das Land übernimmt die Fahrtkosten, wenn die Menschen nicht mehr selbst mobil sind, nicht von Angehörigen oder Freunden gebracht werden können oder die Krankenkasse die Fahrt nicht bezahlt. 

Wo können Menschen im Wetteraukreis geimpft werden? 
Der Wetteraukreis hat sein Impfzentrum in Büdingen in einem ehemaligen Baumarkt eingerichtet. Seit Ende Dezember sind die Strukturen soweit vorbereitet, dass es sofort losgehen kann, sobald genug Impfstoff vorhanden ist.

Was muss zur Impfung mitgebracht werden? 
Als Nachweis für den Anspruch auf eine Impfung müssen Senioren über 80 Jahre den Personalausweis vorlegen.  Menschen mit chronischen Erkrankungen benötigen ein ärztliches Zeugnis zum Nachweis ihrer Erkrankung.  

Darf ein Pfleger oder Angehöriger mit ins Impfzentrum kommen?
Angehörige oder Betreuer dürfen die Impfberechtigten ins Impfzentrum begleiten. Das gilt für sämtliche betreuende Personen, die für eine reibungslose Impfung wichtig sind.  

Frage: Was erwartet die Menschen im Impfzentrum?
Das Impfzentrum ist in vier Bereiche gegliedert:

  1. Anmeldung: Überprüfung der Identität
  2. Arztgespräch: Aufklärung über Risiken und Nebenwirkungen auf
  3. Impfung in Einzelkabinen
  4. Kurzes Verweilen unter Aufsicht von medizinischem Fachpersonal

Wie werden Warteschlangen vermieden?
Die Terminvergabe soll sicherstellen, dass keine Schlangen im oder vor dem Impfzentrum gebildet werden. Deshalb darf man das Impfzentrum nur mit einem Termin aufsuchen.  Das Impfzentrum in Büdingen bietet darüber hinaus genügend Platz und Kapazitäten, um Abstand und Hygieneregeln einzuhalten.

Werden Menschen auch ohne Impfpass geimpft?
Ja. Diese Personen erhalten dann ihre Impfbescheinigung in Papierform.

Werden Menschen, die bereits an Corona erkrankt waren, ebenfalls geimpft?
Ja. Die Empfehlung der Ständigen Impfkommission lautet zwar, dass erkrankte und genesene Patienten nicht geimpft werden müssen. Im Rahmen der Priorisierung ist eine Impfung dennoch möglich.

Wer zahlt für die Impfung?
Die Impfung ist für alle kostenfrei und wird vom Bund übernommen. 

Kann ich mir den Ort der Impfung aussuchen?
Nein. Aus logistischen Gründen kann der Ort nicht ausgesucht werden.  Sobald das Impfzentrum in Büdingen an den Start geht, werden alle Wetterauerinnen und Wetterauer dort geimpft.  

Wann werden jüngere Menschen geimpft?
Als nächste Gruppe sollen dann Männer und Frauen geimpft werden, die über 70 Jahre alt sind. Wann das sein wird, hängt von der Lieferung entsprechender Impfdosen ab und kann heute nicht beantwortet werden.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Europaplatz 61169 Friedberg
Telefon 06031 83 0