Kreisverwaltung Wetterau

claim

109 Neuinfektionen seit gestern, Inzidenz bei 212,8

Säulendiagramm mit den Zahlen zu den Infizierten und aus der Quarantäne entlassenen, bezogen auf die einzelnen Kommunen des Wetteraukreises. Stand: 18. Dezember 2020

Übersicht über die Corona-Fälle in den Kommunen des Wetteraukreises. Bei der Statistik ergeben sich durch Systemupdates und nachträgliche Korrekturen gegebenenfalls Änderungen bei den kommunalen Zahlen.

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am heutigen Freitag (18. Dezember) bei 4.904, das sind 109 mehr als am Donnerstag. Die Zahl der nach der Infektion genesenen Menschen liegt unverändert bei 3.361.

109 Neuinfektionen

  • Altenstadt 3
  • Bad Nauheim 13
  • Bad Vilbel 7
  • Büdingen 10
  • Butzbach 2
  • Echzell 2
  • Florstadt 3
  • Friedberg 11
  • Gedern 5
  • Glauburg 2
  • Hirzenhain 2
  • Karben 5
  • Kefenrod 1
  • Limeshain 1
  • Nidda 5
  • Niddatal 5
  • Ober Mörlen 8
  • Ortenberg 4
  • Ranstadt 3
  • Reichelsheim 4
  • Rockenberg 1
  • Rosbach 4
  • Wölfersheim 4
  • Wöllstadt 4

Acht Infektionen an Schulen

Am gestrigen Donnerstag wurden sechs Schüler/innen (S) und zwei Lehrkräfte (L) per PCR-Test positiv auf das Virus getestet. Betroffen sind die folgenden Schulen:

  • Bad Nauheim Berufliche Schule am Gradierwerk (1S)
  • Butzbach Weidigschule (1S)
  • Friedberg Adolf-Reichwein-Schule (1L)
  • Friedberg Johann-Philipp-Reis-Schule (1S)
  • Kefenrod Herzbergschule (1S)
  • Niddatal Geschwister-Scholl-Schule (1L)
  • Niddatal Geschwister-Scholl-Schule (1S)
  • Ortenberg Gesamtschule Konradsdorf (1S)

Elf Verstorbene

Elf weitere Todesfälle im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 wurden gemeldet: Ein 60-jähriger Mann und eine 88-jährige Frau, beide aus Bad Nauheim, eine 76-jährige Frau aus Florstadt, ein 81-jähriger Mann aus Friedberg, eine 93-jährige Frau aus Glauburg, eine 83-jährige und eine 92-jährige Frau aus Karben, ein 48-jähriger Mann aus Nidda, ein 74-jähriger Mann und eine 93-jährige Frau aus Ortenberg und ein 84-jähriger Mann aus Wöllstadt. Damit sind seit Beginn der Pandemie 96 Menschen im Wetteraukreis an den Folgen der Infektion gestorben.

Stationäre Behandlung

In stationärer Behandlung aufgrund der Corona-Infektion befinden sich am heutigen Freitag 101 Menschen (110). 20 Personen (17) werden intensivmedizinisch behandelt.

Covid-Bettenkapazität

  • Am heutigen Vormittag wurden insgesamt 117 Betten gemeldet: 96 Normalbetten und 21 Intensivbetten mit Beatmung.
  • Von diesen 117 Betten sind fünf Normalbetten, freie Betten mit Beatmungsmöglichkeit werden heute nicht gemeldet.

Patient/innen aus dem Wetteraukreis werden auch in anderen Landkreisen versorgt und umgekehrt.

1.447 aktuell Infizierte

Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der genesenen Menschen und die an oder mit COVID-19 Verstorbenen ab, gibt es aktuell im Wetteraukreis 1.447 mit Corona infizierte Menschen. Sie befinden sich alle in häuslicher oder klinischer Quarantäne.

Inzidenz bei 212,8

Das Hessische Landesprüfungs- und Untersuchungsamt (HLPUG) meldet für den Wetteraukreis eine amtliche Inzidenz von 212,8. Die Zahl gibt den Stand des RKI von 00:00 Uhr wieder. Für den heutigen Freitag sind keine aktuellen Zahlen vorhanden.

Tägliches Öffnet externen Link in neuem FensterBulletin zu Corona und weitere Informationen des Landes zum Eskalationskonzept.

veröffentlicht am: 18.12.2020

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß

Fragen zu Corona?

Bei Fragen zum Corona-Virus wenden Sie sich bitte an das Gesundheitsamt des Wetteraukreises:

Telefon: 06031 83-2300

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail zu Corona

Öffnet internen Link im aktuellen FensterInfos zu Testmöglichkeiten