Kreisverwaltung Wetterau

claim

30 Jahre Deutsche Einheit sind Grund zum Feiern

Landrat Jan Weckler

Landrat Jan Weckler erinnert an die Erfolge, die im vereinten Deutschland erreicht wurden.

Zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit erinnerte Landrat Jan Weckler an die positiven Entwicklungen und Erfolge, die im vereinten Deutschland seitdem erzielt wurden:

Die Menschen in der DDR haben mit ihrem unbedingten Freiheitswillen und dem Wunsch nach demokratischen Verhältnissen die trennende Mauer zwischen Ost- und Westdeutschland zum Einsturz gebracht. Die Wiedervereinigung vor 30 Jahren brachte zwei Länder und zwei Gesellschaftssysteme zusammen, die sich über 40 Jahre hinweg auseinanderentwickelt hatten.

Wirtschaftlich war die DDR am Boden, die Industrie nicht konkurrenzfähig und die Infrastruktur in vielen Teilen marode. Was in den letzten 30 Jahren geschaffen worden ist, mit viel Engagement, mit Einsatz aller Beteiligten, mit viel Geld und Erfindergeist ist großartig, auch wenn manch einer vor 30 Jahren sich eine kürzere Zeitspanne für diese Erfolge gewünscht hätte.

Wir können uns glücklich schätzen, was in Deutschland seit der Einheit vor 30 Jahren geleistet wurde.

Das betrifft nicht nur die Angleichung der Lebensverhältnisse, an der wir nach wie vor arbeiten. Es betrifft auch den Umbau unserer Wirtschaft und unserer Energieversorgung, wichtige Weichenstellungen im Umwelt- und Klimaschutz und zugleich wesentliche Infrastrukturmaßnahmen. Gerade das heutige Erscheinungsbild vieler Städte und Dörfer in den ostdeutschen Bundesländern zeugen von einer großen Aufbauleistung.

Der größte Wert jedoch, der vor 30 Jahren gewonnen wurde, ist die Freiheit. Diese nehmen wir teilweise als allzu selbstverständlich hin. Dabei zeigt jeder Tag in den Nachrichten, dass in vielen Ländern der Welt nach wie vor Unfreiheit herrscht, Meinungsfreiheit keineswegs selbstverständlich ist und stattdessen politische Verfolgung an der Tagesordnung ist. Auch der Wert unserer Freiheit im seit 30 Jahren wiedervereinigten Deutschland muss gegen manche Anfeindung immer wieder ins Bewusstsein gerückt werden.

Das wiedervereinigte Deutschland wird zudem seiner Aufgabe in großer Verantwortung national und international gerecht.

Deutschland ist keineswegs zu einem unberechenbaren Machtfaktor geworden wie manche Nachbarn es vor 30 Jahren vielleicht befürchtet haben. Deutschland steht fest und in Solidarität zur europäischen Wertegemeinschaft. Der 3. Oktober, der 30. Jahrestag der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten, ist ein Tag zum Feiern. Dieser Feiertag ist aber in diesem Jahr ein Tag, den man im kleinen Kreis mit dem nötigen Abstand und der Einhaltung der Vorsichtsregeln feiert.

 

Die Corona-Pandemie ist vielleicht die größte Herausforderung für unser Land seit Ende des Krieges. Wir, die Menschen in Deutschland, haben diese Krise bisher gut gemeistert - besser als viele unserer Nachbarn. Das hat etwas mit Verantwortungsbewusstsein und mit der Einsicht in der Notwendigkeit der Vorsichtsregeln zu tun. Dafür sei Ihnen allen herzlich gedankt.

Der 3. Oktober ist ein Festtag für unser Land, auch während der Pandemie.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen schönen 3. Oktober.

Herzlichst

Ihr

Jan Weckler

Landrat

 

 

veröffentlicht am: 01.10.2020

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß

Fragen zu Corona?

Bei Fragen zum Corona-Virus wenden Sie sich bitte an das Gesundheitsamt des Wetteraukreises:

Telefon: 06031 83-2300

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail zu Corona

Öffnet internen Link im aktuellen FensterInfos zu Testmöglichkeiten