Kreisverwaltung Wetterau

claim

3,8 Millionen Euro vom Land für Breitband in der Wetterau

Drei Frauen und sieben Männer stehen vor der Treppe des Kreishauses in Friedberg.

Vorne: Bürgermeister Erich Spamer (Büdingen), Digitalministerin Kristina Sinemus, Landrat Jan Weckler, Erster Stadtrat Manfred Schütz (Butzbach). Hinten: Matthias Flor (Fachbereich Regionalentwicklung und Umwelt), Bürgermeisterin Cäcilia Reichert-Dietzel (Ranstadt), Bürgermeisterin Kirsten Frömel (Kefenrod), Bürgermeister Hans-Peter Seum (Nidda), Bürgermeister Guido Kempel (Gedern) und Christian Sperling ( Leiter des Fachbereichs Regionalentwicklung und Umwelt)

Digitalministerin Sinemus: „Wir treiben mit Hochdruck den Ausbau einer leistungsfähigen digitalen Infrastruktur, vor allem im ländlichen Raum, zuverlässig voran. Sinemus überreicht Letter of Intent (LOI) an Landrat Jan Weckler

Die Hessische Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus hat heute (21. Februar 2020) jeweils einen Letter of Intent mit einem zugesagten Fördervolumen von insgesamt 17,8 Millionen Euro an die Landräte Kirsten Fründt (Marburg-Biedenkopf), Wolfgang Schuster (Lahn-Dill-Kreis) und Jan Weckler (Wetteraukreis) überreicht.  „Beim Netzausbau in Hessen geht es kontinuierlich voran. Wir stärken die Lebensqualität durch Highspeed-Internet und digitale Lösungen in Stadt und Land“, betonte die Digitalministerin. „Wir haben einen klaren Kurs und verfolgen konsequent mit Hochdruck das Ziel, bis 2025 flächendeckend Gigabitanschlüsse bereitzustellen. Allein in dieser Legislaturperiode stehen 270 Millionen Euro für den Gigabitausbau zur Verfügung. Mit der Digitalisierung stärken wir Hessens Wirtschaftskraft und sichern die Arbeitsplätze von morgen“, ergänzte die Ministerin.

Bei der Bescheidübergabe des LOI in Friedberg werden beim geplanten Vorhaben bis zu 34 Schulen, 170 Haushalte sowie acht Gewerbegebiete mit Glasfaseranschlüssen bis Ende 2024 versorgt. Die Gesamtinvestition beläuft sich auf knapp 9,49 Millionen Euro, von denen das Land etwa 3,8 Millionen Euro, der Bund über 4,7 Millionen Euro und der Kreis etwa 950.000 Euro bereitstellen. Landrat Jan Weckler: „Im Wetteraukreis verfügen wir mit einer Versorgung von über 96 Prozent mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von mindestens 50 Mbit/s bereits über eine deutschlandweit vergleichsweise hohe Quote. Diese wollen wir weiter erhöhen, denn schnelles Internet ist für den Erhalt und die Ansiedlung von Unternehmen aber auch für die Bürgerinnen und Bürger von entscheidender Bedeutung. Die Koordination durch den Wetteraukreis ermöglicht es, mit gebündelten Maßnahmen für die Kommunen vor Ort bessere Ergebnisse zu erreichen.“

„Nur durch eine leistungsfähige digitale Anbindung können wir den ländlichen Raum für dort ansässige Firmen, Bürgerinnen und Bürger attraktiv halten“, unterstrich die Digitalministerin. „Der Ausbau digitaler Netze ist eine Gemeinschaftsleistung. Nur im Verbund können wir die Digitalisierung voranbringen“, schloss die Ministerin.

veröffentlicht am: 21.02.2020

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß