Kreisverwaltung Wetterau

claim

Abgestimmte Pflegeüberleitung ist sinnvoll und nützlich

Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch begutachtet zusammen mit Eva van Aken, Pflegefachberaterin im Fachdienst Soziale Hilfen, den Überleitungsbogen.

Die Überleitung pflegebedürftiger Menschen von einer betreuenden und pflegenden Einrichtung nach Hause oder in eine andere Einrichtung sollte reibungslos erfolgen.

Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch erklärt: „Wenn Menschen in einer Einrichtung gepflegt und betreut werden, gibt es eine Fülle von Informationen, die eben diesen Menschen betreffen. Sei es die Adresse von Angehörigen, Information zur Medikamentenversorgung oder zum gesundheitlichen Zustand, diese Daten sind sehr wichtig. Es kann durchaus vorkommen, dass bei einem Wechsel der Einrichtung oder bei der Entlassung aus dem Krankenhaus nach Hause gerade diese wichtige Information nicht für einen Pflegedienst abrufbar ist. Der Fachdienst Soziale Hilfen des Wetteraukreises hat mit weiteren Akteuren im Gesundheits- und Pflegewesen eine Lösung erarbeitet, um diese Angaben zu sichern.“

Die so genannte Pflegeüberleitung hat das Ziel, einen Wechsel zwischen verschiedenen ambulanten und (teil-) stationären Einrichtungen abzustimmen.

Ein neues, einheitliches Formular zur Überleitungspflege soll hierbei nützlich sein. Mit Hilfe dieses Überleitungsbogens sollen sämtliche, relevante Informationen erfasst werden, die eine übersichtliche Darstellung über die Pflege- und/oder Hilfebedürftigkeit der Betroffenen gewährleistet und die einheitlich von den Institutionen des Gesundheitswesens und des sozialen Netzwerks Pflege angewendet werden kann.

De Überleitungsbogen gibt es beschreibbare pdf-Datei zum Öffnet externen Link in neuem FensterDownload.

„Ich würde mich, im Interesse aller Betroffenen, sehr darüber freuen, wenn der Überleitungsbogen zum Standard im Wetteraukreis wird.“, regt Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch an.

veröffentlicht am: 17.10.2017

Verwaltung zwischen den Jahren geschlossen

Ab dem 23. bis einschließlich 31. Dezember 2019 bleiben alle Dienststellen der Kreisverwaltung geschlossen. Ab dem 2. Januar 2020 sind die Kolleginnen und Kollegen wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten zu sprechen.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß