Kreisverwaltung Wetterau

claim

Ausstellung Stadthalle Friedberg: Volkshochschule und Integration

Landrat Jan Weckler und der neue Leiter der vhs Wetterau Dr. Gerd Ulrich Bauer

Die Vielfalt, die Offenheit und die Begegnungsmöglichkeiten innerhalb der Volkshochschulen in Hessen werden in einer Wanderausstellung zum Thema "Die Volkshochschule als Ort der Integration" präsentiert. "Integration ist ein sehr wichtiges Thema und wir freuen uns, dass wir die Ausstellung des Hessischen Volkshochschulverbandes in die Wetterau holen konnten", teilt Landrat Jan Weckler bei der Eröffnung mit.

Im Rahmen der interkulturellen Wochen bietet die vhs wetterau unter der Schirmherrschaft von Landrat Jan Weckler eine Ausstellung zum Thema "Die Volkshochschule als Ort der Integration" im Foyer der Stadthalle Friedberg.

Die Volkshochschulen schaffen Angebote sowohl für die Zielgruppe der Neuzugewanderten als auch für die Alteingesessenen. Die Ausstellung zeigt die Bandbreite der Arbeit der Volkshochschulen, die auf langer Erfahrung in der Integrationsarbeit beruht: "Wir gestalten. Wir verbinden. Wir bringen zusammen."

Der Hessische Volkshochschulverband hat diese Wanderausstellung mit dem Thema „Die Volkshochschulen als Ort der Integration - Vielfalt, Offenheit, Begegnung“ konzipiert. Inhalte der Ausstellung sind das Grundverständnis für Integrationsarbeit, wie sie an den Volkshochschulen geleistet wird, die Flächendeckung und Bandbreite der Deutschkursangebote, die Vernetzungsarbeit vor Ort und die vielfältigen Integrationsangebote in den Bereichen Beruf, Gesellschaft, Gesundheit, Kultur und Politik.

Die historische Entwicklung und lange Erfahrung in der Integrationsarbeit wird anhand persönlicher Geschichten von Kursleitungen verdeutlicht. Diese sind oftmals seit ihrem ersten Deutschkurs mit der Volkshochschule verbunden und leiten nun selbst Kurse an der VHS. Der Schwerpunkt liegt dabei auf "echten" Geschichten. Es werden Gesichter und Begebenheiten aus dem Volkshochschulalltag gezeigt.

"Sprache ist der größte, der wichtigste und der allererste Schritt zur Integration!"

Besonders beeindruckend ist der Beitrag von Leila Nöske, die im Jahre 2003, im Alter von 33 Jahren, ohne ein Wort Deutsch zu sprechen, in die Wetterau kam.

"Sprache ist der größte, der wichtigste und der allererste Schritt zur Integration", sagte sie aus eigener Erfahrung und erinnerte an die Ängste vieler Menschen, die viel zu sagen haben und sich auch ausdrücken könnten, aber eben nicht in der deutschen Sprache.

Das hat Leila Nöske mittlerweile bestens gelernt. Sie wollte das Gute, was sie auf ihrem Lernweg erfahren hat, weitergeben, nach einem Masterstudiengang unterrichtet sie jetzt selbst Deutsch für Ausländer.

Die Ausstellung der speziell angefertigten Roll-Up-Banner wandert durch die hessischen Volkshochschulen und war vom 10. bis 14. September 2018 mit Beiträgen aus allen beteiligten Volkshochschulen im Hessischen Landtag in Wiesbaden zu sehen.

In Friedberg verbleibt die Ausstellung bis zum 28. September 2018 in der Stadthalle und ist dort jederzeit kostenfrei zu besichtigen.

veröffentlicht am: 18.09.2018

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß