Kreisverwaltung Wetterau

claim

Becker-Bösch wirbt für gesundes Kinderessen in Restaurants

Stephanie Becker-Bösch im Gespräch mit Annette Kreiling, vom Kreilingshöfchen in Bad Vilbel.

Eine Untersuchung der Universität Heidelberg zum Kinderessen in Restaurants hat erschreckende Ergebnisse gezeigt. Während bei Erwachsenen längst die Botschaft angekommen ist, gesundes Essen tut gut, ist diese Botschaft offensichtlich noch nicht bei der Auswahl von Kindermenüs angekommen.

Chicken-Nuggets mit Pommes, Nudeln mit Soße, Pommes frites pur, panierter Fisch, Würstchen, Burger und dergleichen: auf den Kindertellern in den Restaurants herrscht Tristesse, selbst die Juniortüte einer amerikanischen Buletten-Braterei ist gesünder als das, was in normalen Restaurants Kindern serviert wird. Zu dieser erschreckenden Erkenntnis kamen Forscher der Uni Heidelberg nach Analyse von fast 2.000 Kindermenüs in deutschen Restaurants,

Pommes frites sind aus der Perspektive der Gastronomie optimal: hygienisch einfach und lange lagerfähig, nur, sie sind alles andere als gesund. Das Erschreckende, bei den fast 2.000 untersuchten Kindergerichten in deutschen Restaurants fanden die Heidelberger Forscher kein einziges Gericht mit Vollkornprodukten. Immerhin wurde bei einem Drittel der Kinderessen Gemüse gereicht. 81 Prozent der Kinderteller sind aus ernährungswissenschaftlicher Sicht ungesund, zu viel Energie und Fett und dafür zu wenig Nährstoffe. Offenbar hält sich das Gerücht, dass man Kinder mit Pommes und Ketchup oder Nudeln mit Tomatensoße abspeisen kann.

Becker-Bösch: „Kinder sind auch beim Essen abenteuerlustig“

„Dabei sind Kinder abenteuerlustig und das gilt auch für das Essen. Dafür muss man sich aber auch ein paar Gedanken machen. Ich habe bei meinen Gesprächen mit Tagesmüttern, die täglich auch für Kinder kochen, gelernt, dass Kinder sehr wohl gesundes Essen zu schätzen wissen. Vollkorn und Gemüse werden sehr wohl gerne gegessen und wenn diese Zutaten stimmen, dann darf es ausnahmsweise auch einmal eine Portion Pommes und ein Hamburger sein“, so Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch, die die Messe Land & Genuss dazu nutzte, mit den Mitgliedern des Wetterauer Landgenusses das Thema zu erörtern. „Ich werde in der nächsten Zeit das Thema immer wieder ansprechen und darauf hinwirken, dass die Speisekarten auch für Kinder gesunde Angebote bereithalten.“

veröffentlicht am: 28.02.2019

Ausländerbehörde am 13. November geschlossen

Am Mittwoch, 13. November finden in der Ausländerbehörde wegen einer internen Fortbildung keine Kundenvorsprachen statt.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß