Kreisverwaltung Wetterau

claim

Blick für die Schönheiten der Heimat

Zwei Männer halten ein großformatiges Bild, das im Vordergrund ein schmiedeeiseernes halb geöffnetes Tor zeigt.

Landrat Jan Weckler zusammen mit Carl Pinsel bei der Ausstellungseröffnung.

Eine Ausstellung mit 15 großformatigen Fotografien des Lindheimer Fotokünstlers Carl Pinsel hat Landrat Jan Weckler am heutigen Donnerstag (13. Februar) im Landratsamt in Büdingen eröffnet.

Carl Pinsel ist ein durch und durch bodenständiger Künstler. Der ausgebildete Landwirtschaftsmeister mit Zweitberuf Mediengestalter malt, vor allem aber fotografiert er. Vielleicht ist es seine jahrelange landwirtschaftliche Tätigkeit, die ihm den besonderen Blick für das Außergewöhnliche bescherte.

Solche Bilder sind in der Ausstellung im Büdinger Landratsamt zu bewundern: Blicke in die weite und bunte Landschaft der Wetterau, ein Radweg im Nebel, das Bild eines Waldes, vor dem sich der Betrachter wie in einer Kathedrale fühlt. Carl Pinsel fotografiert nicht nur das Außergewöhnliche, er schafft das Außergewöhnliche auch selbst - durch besondere Techniken und Perspektiven. Manchmal werden mehrere Bilder übereinander gelegt, um auch noch das letzte Detail herauszuarbeiten.

Die ausgestellten Bilder sind eine Auswahl aus tausenden von Fotografien, die Carl Pinsel in den vergangenen drei Jahren gemacht hat. Entstanden sind sie alle zwischen Altenstadt und Büdingen.

Die Vorstellung von einem Bild

Carl Pinsel, mittlerweile im Rentenalter, fährt noch immer jeden Tag raus, um zu fotografieren. „Ich habe eine ganz besondere Vorstellung von einem Bild, und erst wenn Licht und Stimmung zu diesem Motiv passen, bin ich zufrieden.“ Dabei weiß er, wann ein Bild besonders gut werden wird. Das hat auch mit dem Wetter zu tun. Nur unter bestimmten Bedingungen etwa bilden sich am Himmel diese Kondensstreifen, die je nach Wind länger oder kürzer am Himmel bleiben, um sich schließlich zu verwirbeln.

Manche Orte ziehen Carl Pinsel besonders an, etwa die “Steinern“ bei Düdelsheim oder der Glauberg. Besonders stimmungsvoll sind die Schwarz-Weiß-Fotografien, die fast wie Federzeichnungen aussehen, überschwemmte Wiesen, Bäume und Tiere, die sich darin spiegeln und ein Horizont, der in der Weite verschwindet.

Mehr Ausstellungen im Büdinger Landratsamt

Landrat Jan Weckler freute sich, wieder eine Ausstellung mit den Werken von Carl Pinsel zu eröffnen. „Ich bin froh, dass wir erstmals in Büdingen diese Ausstellung zeigen.“ Nachdem im vergangenen Jahr schon mit großem Erfolg die Ausstellung: „Ist die Heimat Büd?“ von Ulrike Obenauer, Laura Menzel und Ronka Nickel gezeigt wurde, ist die Fotoausstellung mit den Werken von Carl Pinsel die zweite Ausstellung, die jetzt in Büdingen nach langer Pause gezeigt wird. „Ich möchte im Landratsamt auch in Zukunft mehr Ausstellungen zeigen. Die Räumlichkeiten sind sehr schön, und das historische Ambiente des Landratsamtes lädt geradezu zu solchen Ausstellungen ein.“

Die Ausstellung mit den Fotografien von Carl Pinsel ist im Landratsamt in Büdingen in der Berliner Straße 31 noch bis zum 30. April 2020 während der Öffnungszeiten, montags bis mittwochs 7.30 Uhr bis 16 Uhr, donnerstags bis 18 Uhr und freitags bis 12.30 Uhr zu sehen.

veröffentlicht am: 13.02.2020

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß