Kreisverwaltung Wetterau

claim

Buntes Programm rund um den Internationalen Frauentag

Das Jazz Sisters Quartet kommt am 8. März ins Alte Hallenbad nach Friedberg.

Weltweit und bereits seit über 100 Jahren fordern Frauen am 8. März mehr Gleichberechtigung. In Berlin ist der Internationale Frauentag nun sogar ein gesetzlicher Feiertag. Im Wetteraukreis ist es noch nicht ganz so weit, aber es gibt jedes Jahr den ganzen März über ein breites Programm für Frauen rund um diesen wichtigen historischen Tag. Die Veranstalterinnen möchten Frauen Gelegenheit geben, zusammen zu kommen und sich solidarisch für mehr Gleichberechtigung von Frauen zu zeigen. Es soll diskutiert, gefeiert und getanzt werden. Die Veranstaltungen reichen von Konzerten und Filmen über Ausstellungen, Lesungen und Diskussionsrunden.

Am 7. März von 15 bis 17 Uhr läutet die FAB gGmbH den Int. Frauentag mit dem World Frauen Café 2019 im Sprudelhof in Bad Nauheim ein, diesmal  zum Thema „Plastik! Müll! Vermeiden!“ . Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Am 8. März geht es früh weiter und zwar um 10 Uhr mit einem Kulturfrühstück in der Keltenwelt am Glauberg. Neben leckeren regionalen Produkten kann man eine musikalische Reise mit zum Teil skurrilen Instrumenten aus dem Musikinstrumentemuseum Liberg erleben, Kosten: 12,50 Euro, zur Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailAnmeldung.

Am gleichen Tag ab morgens um 9 bis 15 Uhr gibt es einen Tag der offenen Tür in der Beratungsstelle „Frauen helfen Frauen “. Zu sehen ist die Ausstellung „Women in the dark“, die erlebter Gewalt und Unrecht von Frauen eine Sprache gibt.

Am Abend des 8. März kommen die Jazz Sisters ins Alte Hallenbad nach Friedberg. Für die Musikerinnen  des Quartetts gibt es keine Genre-Grenzen. Aus dem Swing machen sie eine Funk-Nummer, ein ehemaliger Pop-Hit wird zum Jazz-Walzer und der Rockklassiker erklingt in satten Latin-Rythmen.

Gemeinsam mit den „Sisters“ laden die Frauenbeauftragten des Wetteraukreises zu einer Zeitreise durch 100 Jahre Frauenwahlrecht ein. Im Anschluss wird es tanzbar und Djane Ulla legt auf. Die Veranstalterinnen freuen sich über zeitgemäße Outfits im Publikum, z.B. Hänge-Kleider im Charleston-Stil, Petticoats oder Bleistiftröcke – alles ist erlaubt und erwünscht.  Los geht es um 19.30 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr. Eintritt: Abendkasse 15 Euro, ermäßigt 13 Euro, Vorverkauf 13 Euro, ermäßigt 11 Euro. Info und Vorverkauf: Tel. 06031 83-5301, beim Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailFachdienst Frauen und Chancengleichheit  und Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailFrauenbeauftragte der Stadt Bad Nauheim, Tel. 06032 343-352,  sowie imÖffnet externen Link in neuem Fenster Internet

Eine weitere Tanz-Veranstaltung am 8. März ist der „Line-Dance“ im Dorfgemeinschaftshaus Rommelhausen um 19 Uhr, ein kleiner Unkostenbeitrag wird erhoben.

Auch das alljährliche „Traditionelle Frauenfrühstück – mit Tine Lott & Frau Kraft“ geht wieder auf Tour. In diesem Jahr allerdings nicht mehr in der Neumühle in Ortenberg, sondern am 9. und 10. März in der Kulturscheune „Hof Paul“ in Limeshain-Himbach und am 16. und 17. März  auf der Kleinkunstbühne TAT.ORT-Theater am Turm in Ortenberg-Altstadt. Einlass ist ab 10 Uhr – Ende ca. 15 Uhr. Der Eintritt kostet 27 Euro, Anmeldung erforderlich! Bei Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailGudrun Haas, Tel. 0171 8531120.

Weiter geht‘s am Samstag, den 9. März. Von 14.30 Uhr – 16.30 Uhr können Frauen gemeinsam für mehr Nachhaltigkeit nähen, zum Beispiel Einkaufs- und Obstbeutel oder eine waschbare Küchenrolle. Anmeldung Tel. 06031 1627800, Kosten: 5 Euro.

Am 10. März um 11 Uhr zeigt Lumos Lichtspiel & Lounge „Die Frau des Nobelpreisträgers“, Glenn Close wurde für den Film als beste Hauptdarstellerin mit dem Golden Globe ausgezeichnet. Eintritt: 7,50 Euro inklusive Secco und O-Saft. Info & Anmeldung: Tel. 06043 986500

Im Frauenzentrum geht es am 11. März um das Thema Frauen in Europa: Gleichstellung – Wunsch oder Wirklichkeit? Um 18.30 Uhr sind Frauen zur Diskussionsrunde eingeladen. Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailAnmeldung: Tel. 06031 2511.

Die Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs Büdingen veranstaltet am Dienstag, den 12. März ab 14.30 Uhr einen Nachmittag zum Thema: Nebenwirkungsmanagement bei Antihormontherapie im Katholischen Pfarrhaus Walburga in Büdingen. Referentin ist Frau Dr. Kammer. Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailAnmeldung: Tel. 06036/9056805.

Am 14. März um 19 Uhr gibt es eine Reise der Sinne 2.0 mit Musik, Akrobatik, Mundart und Kulinarik in der Öffnet externen Link in neuem FensterKulturhalle Stockheim. Jeweils ein Thema wird mit einem kulinarischen Gang begleitet, Eintritt: 29,50 Euro. Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailAnmeldung Tel. 0171 3684743.

Eine weitere Veranstaltung zur Nachhaltigkeit bietet die Evangelische Familienbildung Wetterau an. Am Samstag den 23. März von 9-14 Uhr können Frauen beim „Upcycling – Aus alt macht neu“ Kleidungsstücken zu einem zweiten Leben verhelfen, z.B. durch Kürzen, enger Nähen oder andere kleine Veränderungen. Kosten: 40 Euro, Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailAnmeldung: Tel. 06031 1627800.

Zu einem tollen Kochtreff für Frauen lädt die Ahmadiyya-Gemeinde und die Gemeinde Altenstadt am 23. März ab 17 Uhr in die Altenstadthalle ein. Nach dem Motto „Integration geht durch den Magen“ sind Frauen aller Nationalitäten eingeladen, gemeinsam zu kochen und in die herzhafte, aromatische und köstliche pakistanische und syrische Küche einzutauchen. Anmeldung: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailMonaza Zafar, Tel. 01590 1954640.

Ein weiteres echtes Highlight im Programm ist der Film #FemalePleasure, der am Mittwoch, den 27. März um 19 Uhr im Central Studio in Friedberg gezeigt wird. Fünf mutige, kluge und selbstbestimmte Frauen stehen im Zentrum von Barbara Millers Dokumentarfilm. Sie brechen das Tabu des Schweigens und der Scham, das ihnen die jeweilige Gesellschaft oder ihre religiösen Gemeinschaften auferlegen und setzen sich für sexuelle Aufklärung und Selbstbestimmung aller Frauen ein. Im Anschluss gibt es Gelegenheit zu Fragen und Diskussion mit der Regisseurin. Veranstalterin ist der Soroptimist Club Bad Nauheim e.V. Kosten: 5 Euro über 25 Jahre, 3 Euro unter 25 Jahre, Kartenvorbestellung bei Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailAnne Wilmers

Zu guter Letzt gibt es am Samstag, den 30. März ab 13 Uhr wieder „Radeln mit „Rückenwind“. Treffpunkt ist der Alte Bahnhof Glauberg. Kosten: 15 Euro, inkl. E-Bike mit Einweisung, Helm, Führung und Imbiss. Auf dem Programm steht eine E-Bike Tour ins „Blaue“ mit interessanten Zielen. Anmeldung bis 22.3. bei Elfriede Pfannkuche, Tel. 0177 7970140.

Der Fachdienst Frauen und Chancengleichheit hat das Programm in einem Flyer zusammengefasst. Er liegt ab sofort an vielen Orten in der Wetterau aus und kann beim Fachdienst bestellt werden: Tel. 06031 83-5301 oderÖffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mail per Mail.  Auf der Öffnet externen Link in neuem FensterHomepage des Fachdienstes  kann der Flyer heruntergeladen werden.

veröffentlicht am: 12.02.2019

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß