Kreisverwaltung Wetterau

claim

Cajon-Workshop im Degerfeld mit Kreiszuschuss

Die Jungengruppe beim Cajon-Schnupperkurs der Musikschule Butzbach.

„Der Wetteraukreis unterstützt die fünf staatlich anerkannten Musikschulen mit insgesamt 100.000 Euro im Jahr. Darüber hinaus gewähren wir den Musikschulen Investitionszuschüsse von jeweils 2.000 Euro“, sagt Landrat Jan Weckler.

Die Musikschule Butzbach hat den Investitionszuschuss des Kreises zur Anschaffung von mehreren Musikinstrumenten und die Durchführung eines Cajon-Workshops eingesetzt.

Das Cajon (spanisch für „Kiste“) erfreut sich seit einigen Jahren großer Beliebtheit und ist mittlerweile in vielen Schulen, Kindergärten, aber auch auf kleinen und großen Bühnen der Welt anzutreffen.

Traditionelle Rhythmen werden heute noch darauf in Kuba und Peru gespielt. Ursprünglich aus der Not heraus von afrikanischen Sklaven entwickelt, fand die „Wunderkiste“ mit ihrem interessanten Innenleben den Weg nach Europa über Spanien und bereicherte dort lange Zeit den Flamenco, bevor sie von den Musikern als „Schlagzeug-Ersatz“ für unplugged Musik entdeckt wurde.

Das Cajon verbindet die Welt der Schlagzeuge und die der Percussionisten, die beide das Instrument für sich entdeckten. Damit hat sich das Cajon als Allroundinstrument für Musiker und Erzieher etabliert.

Schnupperstunden im Degerfeld

Im Quartierszentrum Degerfeld gibt es eine Jungen- und eine Mädchengruppe als Angebot der Gemeinwesenarbeit, finanziert aus Mitteln der Stadt und des Hessischen Sozialministeriums. Hier kommen noch viele Kinder her, deren Eltern auf die Einrichtung der Butzbacher Tafel angewiesen sind. „Insofern bin ich froh darüber, dass die Musikschule Butzbach es vielen Tafelkindern ermöglicht hat, mitzutrommeln“, sagt Landrat Weckler.

„Die Möglichkeit sozialer Teilhabe ist eine Intention der zusätzlichen Unterstützung für die Musikschulen“, unterstreicht Weckler. Die Kinder hatten jedenfalls viel Freude und lernten in den Schnupperstunden die Funktions- und Spielweise auf dem Instrument kennen. Verschiedene Rhythmen wurden ausprobiert und gemeinsam gegroovt. Schließlich wurde auch der weltweit bekannte Rhythmus von „We will rock you“ auf dem Cajon getrommelt. Dabei wurden während des Spiels mit der Ferse die Tonhöhen verändert.

veröffentlicht am: 06.12.2018

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß