Kreisverwaltung Wetterau

claim

Corona: Neun Neuinfektionen seit Freitag

Eine Übersicht über die Fälle in der Wetterau.

Coronafälle Stand heute.

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am heutigen Montag (10. August) bei 427, neun mehr als am letzten Freitag. Die Neuinfektionen wurden aus Butzbach (1), Friedberg (6), Limeshain (1) und Rosbach (1) gemeldet. Bei den meisten der Neuinfektionen handelt es sich um Reiserückkehrer oder deren direkte Kontaktpersonen

Die Zahl der aus der Quarantäne entlassenen Menschen liegt weiter bei 374. Zieht man die Zahl der aus der Quarantäne entlassenen Menschen und die an oder mit Covid 19 Verstorbenen ab, gibt es aktuell im Wetteraukreis 40 mit Corona infizierte Menschen. Sie befinden sich alle in häuslicher Quarantäne, zu allen hält das Gesundheitsamt engen Kontakt.

In stationärer Behandlung befinden sich am heutigen Montag aufgrund der Corona-Infektion drei Menschen, Freitag (0). Eine intensivmedizinische Behandlung ist in keinem Fall notwendig.

Nach der Sitzung des Krisenstabes hat Landrat Jan Weckler hat noch einmal eindringlich davor gewarnt, die Corona Pandemie zu unterschätzen. „Viele Menschen sind es leid, Masken zu tragen und Einschränkungen hinzunehmen. Das verstehe ich, aber wenn wir jetzt nicht die Regeln von Abstand, Hygiene und Alltagsmasken einhalten, könnten weitaus stärkere Einschränkungen auf uns zukommen. Es waren ja gerade die Disziplin und die Vernunft, die dazu beigetragen haben, dass unser Land bislang im Vergleich mit anderen Ländern relativ gut die Krise gemeistert hat. Deshalb appelliere ich an die Vernunft der Wetterauerinnen und Wetterauer jetzt in dem Bemühen zur Eindämmung der Pandemie nicht nachzulassen.“

Tests für Reiserückkehrer

Die Testungen der Reiserückkehrer werden in Abstimmung mit der Kassenärztlichen Vereinigung von deren Testcentern durchgeführt. Die Testcenter befinden sich in Frankfurt, Gießen, Wetzlar und Gelnhausen. Telefon bundesweit: 116117. Unter dieser Nummer kann auch erfragt werden, welche Hausarztpraxen einen Abstrich für den Test durchführen. Auf der Seite der Öffnet externen Link in neuem FensterKassenärztlichen Vereinigung kann man nach Hausarztpraxen recherchieren, die entsprechende Tests durchführen.

Bislang sind mit der Corona-Infektion 13 Menschen im Wetteraukreis gestorben.

Das Stufenkonzept der Landesregierung sieht ab 20 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage eine erhöhte Aufmerksamkeit, verstärkte Informationspflichten sowie bedarfsgerecht angepasste Maßnahmen vor.

Ab 35 Neuinfektionen gelten strengere Kontaktbeschränkungen. Einrichtungen in denen das Virus aufgetreten ist, werden geschlossen, zusätzliche Klinikbetten werden geschaffen.

Ab 50 Neuinfektionen kommt es zu weitgehenden Einschränkungen. Einrichtungen und Betriebe müssen geschlossen, Zusammenkünfte untersagt und der Öffentliche Nahverkehr eingeschränkt werden.

Ab 75 Neuinfektionen übernimmt dann zusätzlich der Krisenstab des Sozialministeriums in Wiesbaden die Steuerung der Maßnahmen.

In den letzten sieben Tagen stieg die Zahl der Infizierten im Wetteraukreis mit seinen 308.000 Einwohnerinnen und Einwohnern um 17. Die Inzidenz liegt im Kreis aktuell damit bei sechs.

Bei der Veröffentlichung der aktuellen Zahlen orientieren wir uns an der Praxis des Robert Koch-Institutes. Die Zahl der Infektionen wird aufsummiert, es sind also auch Menschen aufgeführt, deren Infektion lange zurückliegt und die längst wieder genesen sind.

veröffentlicht am: 10.08.2020

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß