Kreisverwaltung Wetterau

claim

Dorf und DU – ein örtlicher, lokaler und regionaler Prozess

Von links: Otfried Herling (Projektleiter „Dorf und DU“), Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch und Bürgermeister Michael Merle.

Nidda, Ortenberg und Butzbach wollen ihre Attraktivität stärken. Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch informierte sich bei Bürgermeister Michael Merle über den Gesamtprozess.

Butzbach ist eine von drei Modellkommunen im Vorhaben „Dorf und Du“ und federführend für die anderen beiden Modellkommunen Nidda und Ortenberg. Der Prozess wird gefördert im Rahmen der Fördermaßnahme "Kommunen innovativ“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Ziel ist es, die Ortsinnenentwicklung in der Region zur Daueraufgabe zu machen.

Für die Orte Fauerbach und Hoch-Weisel wurden Themenschwerpunkte festgelegt, die sich unter anderem mit der Schließung privater Baulücken beschäftigen oder wie sich die Lebensqualität , auch älterer Menschen, in den Orten steigern lässt. Alle Erkenntnisse werden geprüft und fließen letztendlich in eine Regionalstrategie Ortsinnenentwicklung ein, die dann Schritt für Schritt umgesetzt werden soll.

„Die Wetterau, die von Oberhessen bis zu den Ausläufern des Taunus und des Rhein-Main-Gebiets gemeinsam eine starke Region bildet, ist geprägt durch reizvolle und liebenswerte Städte, Gemeinden und Dörfer. Wir haben hier eine Region, die Arbeitsplätze und Lebensqualität bietet, dies zudem noch in einer alten Kultur- und Naturlandschaft. Ich bin sehr beeindruckt vom Ansatz des Vorhabens ‚Dorf und DU‘, denn unsere Städte und Gemeinden stehen vor großen Herausforderungen. Wir müssen dafür sorgen, dass sich viele Menschen hier weiterhin zu Hause fühlen in attraktiven und lebendigen Dörfern mit vitalen engagierten Dorfgemeinschaften. Wir erkennen, welche Fragestellungen sich ergeben und welche Probleme kreativ anzugehen sind. Die Entwicklung der Kommunen in der kann nur innen gelingen. Von daher kann ich den Ansatz von ‚Dorf und DU‘ nur unterstützen“, so Becker-Bösch.

veröffentlicht am: 03.11.2017

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß