Kreisverwaltung Wetterau

claim

Einer der weltbesten Xylophonspieler bei Kunst in Kirchen

Alex Jacobowitz in der evangelischen Kirche in Ober-Seemen. Im Hintergrund ist das Triptychon von Marina Sailer zum Thema Eden zu sehen.

Im Rahmen von Öffnet externen Link in neuem FensterKunst in Kirchen in der Wetterau gastierte der in New York geborene und in Berlin lebende Xylophon-Virtuose Alex Jacobowitz in der evangelischen Kirche in Gedern/Ober-Seemen.

Es war nicht das erste Mal, dass Jacobowitz, der als einer der besten Xylophonspieler der Welt gilt, in der kleinen Kirche aus dem 14. Jahrhundert ein Konzert gab. In der gut gefüllten Kirche zeigte Jacobowitz, dass er seinem Ruf gerecht wird.

Weil es nur wenig Musik für das Instrument, das vielen als Kinderspielzeug bekannt ist, gibt, hat Jacobowitz eigens bekannte Werke für das drei Meter lange Schlaginstrument arrangiert.

Das Xylophon oder auch Marimbaphon ist ähnlich wie ein Klavier aufgebaut, nur dass statt Saiten Klangstäbe aus Palisander mit einem Schlägel geschlagen werden. Dadurch entsteht ein sanfter Klang. Jacobowitz spielt das Xylophon mit vier Schlägeln. „Im Prinzip spiele ich also Klavier mit vier Fingern“, was aber durch die Geschwindigkeit, mit der er über die Klangstäbe rast, schnell in Vergessenheit gerät.

Das Konzert startete Jacobowitz mit seinem Lieblingskomponisten Johann Sebastian Bach und dessen Air. Zu Bachs schwierigsten Klavierstücken gehört dessen „Chromatische Fantasie und Fuge für Klavier in d-Moll“, die für Spieler und Hörer gleichermaßen zu den Höhepunkten des Bach’schen Klavierwerkes gehören und die Jacobowitz unter großem Beifall auf dem Xylophon interpretierte.

Immer wieder erklärte der Künstler die Musikstücke und die Besonderheiten seines Instruments, dessen Klangfarbe sich schon mit den unterschiedlichen Schlägeln verändere.

Im zweiten Teil des Konzerts präsentierte Jacobowitz Musik für Sologitarren aus Spanien und, was ihm besonders am Herzen liegt, traditionelle jüdische Klezmermusik. Die komme den Menschen hier oftmals als traurig vor. Dabei sprühe sie vor Lebensfreude. „Klezmer ist Musik zum Feiern, zum Tanzen, und sie wird gespielt, um Gott nahe zu sein.“

veröffentlicht am: 02.09.2019

15. und 16. Oktober: Fortbildung in der Ausländerbehörde

An beiden Tagen sind nur Kundengespräche mit einem bereits vereinbarten Termin möglich. Telefon: 06031/83-2535, Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail. Am Donnerstag, 17. Oktober ist die Fachstelle wieder von 7.30 Uhr bis 18 Uhr erreichbar.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß