Kreisverwaltung Wetterau

claim

Geflügelgrippe im Vogelsbergkreis ausgebrochen

Das Beobachtungsgebiet auf der Karte.

Das Beobachtungsgebiet auf der Karte.

In einem Geflügelbestand Im Vogelbergkreis ist die Geflügelgrippe ausgebrochen. Um den Bestand wurden ein Sperrbezirk und ein Beobachtungsgebiet festgelegt. Weil sich das Beobachtungsgebiet bis auf Wetterauer Kreisgebiet erstreckt, hat der Wetteraukreis heute in einer Allgemeinverfügung das Beobachtungsgebiet festgelegt.

Dem Beobachtungsgebiet gehören an: In der Gemarkung Ober- und Mittelseemen die Gebiete östlich der Linie B275 bis zum Seemenbach, entlang des Seemenbaches, dann entlang des östlichen Ortsrands von Ober-Seemen und entlang der L3010 bis zur Gemarkungsgrenze Mittel-Seemen.

In diesem Gebiet müssen unter anderem sämtliche gehaltene Vögel in geschlossenen Ställen oder unter einer überstehenden, dichten Abdeckung und mit einer gegen Wildvögel gesicherten Seitenbegrenzung aufgestallt werden.

„Halter von Vögeln haben den Standort und die Anzahl ihrer in diesem Gebiet gehaltenen Vögel dem Veterinäramt in Friedberg zu melden und verendete Vögel anzuzeigen“, sagt Erste Kreisbeigeordnete und Veterinärdezernentin Stephanie Becker-Bösch. „Außerdem dürfen keine Vögel oder Produkte dieser Tiere ohne Genehmigung des Veterinäramts aus den Beständen verbracht werden.“

Auch Geflügelhaltungen die sich nicht im Beobachtungsgebiet befinden wird empfohlen ihre Tiere vor einer möglichen Infektion zu schützen. Das Veterinäramt des Wetteraukreises ist erreichbar unter Telefon: 06031/83-2401, Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail.

Die Allgemeinverfügung ist Öffnet externen Link in neuem Fensterhier einsehbar.

Merkblätter mit ausführlichen Informationen beim Öffnet externen Link in neuem FensterHessischen Umweltministerium.

veröffentlicht am: 08.01.2021

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß

Fragen zu Corona?

Bei Fragen zum Corona-Virus wenden Sie sich bitte an das Gesundheitsamt des Wetteraukreises:

Telefon: 06031 83-2300

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail zu Corona

Öffnet internen Link im aktuellen FensterInfos zu Testmöglichkeiten