Kreisverwaltung Wetterau

claim

„Jugend musiziert“ geht in die zweite Runde

Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf einer Bühne

Abschlussfoto vom Preisträgerkonzert 2020, das am 7. und 8. März 2020, in der Alten Mühle in Bad Vilbel stattfand.

Nach dem großen Erfolg beim ersten Wettbewerb von Jugend musiziert im neu gebildeten Regionalausschuss Wetterau und Hochtaunus, geht der musikalische Jugendwettbewerb jetzt in die zweite Runde.

Mit der Bildung eines eigenen Regionalwettbewerbs für die Kreise Wetterau und Hochtaunus ersparen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den beiden Kreisen nicht nur lange Anfahrtswege, die Veranstaltungen werden dadurch auch etwas übersichtlicher. Das sei gerade in Zeiten der Corona-Pandemie zu begrüßen.

Die Schirmherrschaft für den Regionalwettbewerb haben die beiden Landräte Jan Weckler und Ulrich Krebs übernommen. „Die starke Teilnahme beim letzten Wettbewerb hat gezeigt, dass der Regionalwettbewerb für die Kreise Wetterau und Hochtaunus attraktiver ist als die Teilnahme bei so großen Veranstaltungen wie die in Frankfurt. Unter Corona–Bedingungen wird es nicht leicht sein, den Wettbewerb zu organisieren. Wir wollen dennoch alles tun, um den Nachwuchsmusikerinnen und -musikern diese Möglichkeit zu bieten“, sagte Landrat Jan Weckler. Sein Amtskollege Ulrich Krebs aus dem Hochtaunuskreis ergänzt: „Der Regionalwettbewerb macht die hervorragende musikalische Arbeit sichtbar, die in unserer Region geleistet wird. Ich freue mich jetzt schon darauf, junge Talente kennenzulernen, und hoffe, dass im nächsten Jahr auch wieder ein Landes- und Bundeswettbewerb wird stattfinden können.“

Regionalwettbewerb am 6. und 7. Februar

Die Wertungen für den Regionalwettbewerb Jugend musiziert finden am 6. und 7. Februar 2021 in Bad Homburg, Bad Nauheim, Friedberg und Friedrichsdorf statt. Mitmachen können Kinder und Jugendliche bis zum 21. Lebensjahr, unabhängig davon, ob sie in einer staatlich anerkannten Musikschule oder in einer privaten Musikschule musizieren. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer spielen Musikstücke aus unterschiedlichen Epochen vor. Die Länge ihres Vortrags richtet sich nach der Altersgruppe und den Anforderungen der einzelnen Kategorien. Für die Teilnahme in der Kategorie Gesang und Orgel dürfen auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jahrgänge 1994 bis 1999 teilnehmen.

Anmeldeschluss: 15. November 2020

Der 58. Bundeswettbewerb Jugend musiziert 2021 findet bei den Solowertungen für folgende Blasinstrumente statt:

  • Blockflöte
  • Querflöte
  • Oboe
  • Klarinette
  • Saxophon
  • Fagott
  • Horn
  • Trompete, Flügelhorn
  • Posaune
  • Tenorhorn, Bariton, Euphonium
  • Tuba

Bei den Zupfinstrumenten gibt es Wertungen für:

  • Gitarre
  • Zither
  • Mandoline
  • Bass (Pop), Musical
  • Orgel
  • Als besondere Instrumente: Bağlama und Hackbrett.

Ensemblewertungen für:

  • Klavier vierhändig oder an zwei Klavieren
  • Duo: Klavier und ein Streichinstrument
  • Duo Kunstlied: Singstimme und Klavier
  • Schlagzeug-Ensemble
  • Besondere Ensembles mit Werken der Klassik, Romantik, Spätromantik und Klassischer Moderne.
  • Schließlich gibt es eine Wertung in der Kategorie Jumu open als Landeswettbewerb. In dieser neuen freien Kategorie sind alle Instrumente und Performances möglich, die durch die bisherige „Jugend musiziert“-Kategorie nicht abgedeckt sind.

Beim Regionalwettbewerb können Kinder und Jugendliche teilnehmen, die im Jahre 2014 oder früher geboren sind. Beim Landeswettbewerb gilt es für die Jahrgänge ab 2010. Die Teilnahme am Bundeswettbewerb ist erst ab dem Jahrgang 2008 möglich. Die ausführlichen Ausschreibungsunterlagen gibt es bei Öffnet externen Link in neuem FensterJugend musiziert.

Der Wettbewerb Jugend musiziert gliedert sich in drei Phasen:

  • Nach dem Regionalwettbewerb, der in mehr als 160 Regionen Deutschlands und an 30 deutschen Schulen im europäischen Ausland stattfindet, werden jeweils die Trägerinnen und Träger der ersten Preise auf Regionalebene zum jeweiligen Landeswettbewerb weitergeleitet.
  • Der Landeswettbewerb findet in der Zeit vom 18. bis 21. März 2021 statt.
  • Die jeweils ersten Preise auf Landesebene nehmen dann am Bundeswettbewerb Jugend musiziert teil, der vom 20. bis 27. Mai 2021 in der Hansestadt Bremen und Bremerhaven stattfinden wird.
veröffentlicht am: 06.10.2020

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß

Fragen zu Corona?

Bei Fragen zum Corona-Virus wenden Sie sich bitte an das Gesundheitsamt des Wetteraukreises:

Telefon: 06031 83-2300

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail zu Corona

Öffnet internen Link im aktuellen FensterInfos zu Testmöglichkeiten