Kreisverwaltung Wetterau

claim

Jugend musiziert – Regionalwettbewerb Wetterau und Hochtaunus

Leonie Minor aus Niddatal wird am Wettbewerb Jugend musiziert 2020 teilnehmen. Bei der Ausstellungseröffnung ‚Galerie im Kreishaus‘ mit Werken von Ulrike Obenauer hat sie die Besucherinnen und Besucher mit ihrem Spiel begeistert.

„Jugend musiziert“ ist das renommierteste Musikförderprojekt Deutschlands. Seit Anfang der 1960er Jahre haben fast eine Million Kinder und Jugendliche bei „Jugend musiziert“ mitgemacht. Für viele war es der erste Schritt zu einer erfolgreichen Musikkarriere.

In den vergangenen Jahren haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Kreisen Hochtaunus und Wetterau stets am Regionalwettbewerb Frankfurt teilgenommen. Das waren teilweise sehr große Veranstaltungen. Deshalb hat sich der Landesmusikrat dazu entschlossen, einen eigenen Regionalwettbewerb künftig für die beiden Kreise zusammen auszurichten.

Die Schirmherrschaft haben die beiden Landräte Jan Weckler und Ulrich Krebs übernommen. Landrat Weckler freut sich, dass es nun einen Regionalwettbewerb zusammen mit dem Hochtaunuskreis geben wird. „Das macht für viele Nachwuchsmusikerinnen und Nachwuchsmusiker die Teilnahme am Wettbewerb attraktiver. Zudem werden die Preisträgerkonzerte das Kulturleben in unseren Kreisen weiter beleben.“

„Die Nachwuchsförderung spielt in unserem kulturellen Leben eine große Rolle“, sagt Landrat Krebs, „und ich staune immer wieder über die jungen Talente, die es hier zu entdecken gibt. Daher freue auch ich mich sehr über diesen neuen, passend zugeschnittenen Regionalwettbewerb“.

Der erste Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“ für die Landreise Wetterau und Hochtaunus findet bereits am 8. und 9. Februar 2020 in Friedrichsdorf und in Friedberg statt.

Mitmachen können Kinder und Jugendliche bis zum 21. Lebensjahr, unabhängig davon, ob sie in einer der staatlich anerkannten Musikschulen oder in einer privaten Musikschule musizieren. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer spielen Musikstücke aus unterschiedlichen Epochen vor. Die Länge ihres Vortrags richtet sich nach der Altersgruppe und den Anforderungen in den einzelnen Kategorien.

Anmeldeschluss 15. November

Der 57. Wettbewerb „Jugend musiziert 2020“ findet bei den Solowertungen für Klavier, Harfe, Gesang, Drum Set (Pop) und Gitarre (Pop) statt. Bei den Ensemblewertungen sind dies: Streicher-Ensemble, Bläser-Ensemble, Akkordeon-Kammermusik und besondere Besetzungen für Neue Musik.

Am Regionalwettbewerb können Kinder und Jugendliche teilnehmen, die im Jahr 2013 oder vorher geboren sind. Beim Landeswettbewerb gilt dies für die Jahrgänge ab 2009, die Teilnahme am Bundeswettbewerb ist erst ab dem Jahrgang 2007 möglich. Die ausführlichen Ausschreibungsunterlagen gibt es bei Öffnet externen Link in neuem FensterJugend musiziert.

Der Wettbewerb „Jugend musiziert“ gliedert sich in drei Phasen. Nach dem Regionalwettbewerb, der in mehr als 140 Regionen Deutschlands und an 30 deutschen Schulen im europäischen Ausland stattfindet, werden jeweils die Trägerinnen und Träger des ersten Preises auf Regionalebene zum jeweiligen Landeswettbewerb weitergeleitet. Die jeweils ersten Preise auf Landesebene nehmen dann am Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ teil, der vom 28. Mai bis 4. Juni 2020 in Freiburg im Breisgau stattfindet.

veröffentlicht am: 17.09.2019

24. Oktober: Fortbildung in der Ausländerbehörde

An diesem Tag werden keine Kundengespräche stattfinden. Am Freitag, 25. Oktober ist die Fachstelle wieder von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr erreichbar.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß