Kreisverwaltung Wetterau

claim

Landrat Jan Weckler - Bedauern über Absage des Hessentages

Eine Gruppe von Menschen steht vor einem Gebäude. Sie haben eine Check in der Hand.

v..l. Christian Sperling, Leiter des Fachbereichs Regionalentwicklung und Umwelt in der Kreisverwaltung, Claus Kunzmann, Hessentagsbeauftragter der Stadt Bad Vilbel, Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr, Landrat Jan Weckler und Erster Stadtrat Sebastian Wysocki

Landrat Jan Weckler hat sein großes Bedauern über die Absage des Hessentages in Bad Vilbel zum Ausdruck gebracht: „Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr hat mir in einem Telefonat mitgeteilt, dass der Hessentag wegen der Corona - Pandemie abgesagt werden muss. Für die Stadt Bad Vilbel und den ganzen Wetteraukreis ist das eine bittere Nachricht, die aber leider vor dem Hintergrund der Pandemie absehbar war", so Weckler.

Viele haupt- und ehrenamtliche Kräfte in Vereinen, Verbänden, Institutionen, in den Behörden und vor allem in der Stadtverwaltung Bad Vilbel haben in den vergangen dreieinhalb Jahren viel Kraft und Energie und auch Geld in die Vorbereitung des Hessentages investiert. Ihre Arbeit soll an dieser Stelle ausdrücklich gewürdigt werden. Die Vorarbeiten waren großartig, es wäre ein wunderbares Fest für alle Hessen geworden.

Dass jetzt viele Menschen enttäuscht sind, kann ich absolut nachvollziehen und mir selbst tut es ebenfalls sehr leid. Auch wir in der Kreisverwaltung haben schon viel Arbeit in die Vorbereitungen gesteckt. Die Arbeiten für die Ausstellung „Der Natur auf der Spur“ und für die Regionalausstellung sind weit vorangeschritten. Es gibt eine Vielzahl von Partnern, die gut vorbereitet waren und jetzt die Früchte dieser Arbeit nicht ernten können.

Die Entscheidung der Stadt in Abstimmung mit der Landesregierung ist aber nachvollziehbar und leider nicht zu ändern. Ich habe großen Respekt, dass diese Entscheidung hier und heute getroffen wurde. Derzeit ist einfach nicht absehbar, wann die Corona-Krise überwunden ist. Notwendige Vorbereitungsarbeiten sind damit nicht mehr verlässlich umsetzbar. Und schließlich geht die Sicherheit und die Gesundheit der Akteure und der vielen Besucherinnen und Besucher auf jeden Fall vor“, so abschließend Landrat Weckler.

veröffentlicht am: 20.03.2020

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß