Kreisverwaltung Wetterau

claim

Landrat Jan Weckler neuer Vorsitzender des Naturschutzfonds

Landrat Jan Weckler bedankt sich bei Joachim Arnold für sein langjähriges Engagement mit einem Insektenhotel. Arnold ist sich sicher: „Ich werde mich auch weiterhin für den Naturschutz im Wetteraukreis einsetzen. Mit dem Insektenhotel, kann ich darüber hinaus auch ganz privat in unserem Garten einen Beitrag leisten.“ (Bild: F. Hensen)

Landrat Jan Weckler ist neuer Vorsitzender des Landschaftspflegeverbandes Naturschutzfonds Wetterau e. V.. Der Vorstand wählte ihn jetzt in Friedberg einstimmig zum Nachfolger von Joachim Arnold. Gleichzeitig übernimmt Landrat Weckler ebenfalls den Vorsitz der Naturschutzstiftung Wetterau.

Die Nähe zur Metropolregion FrankfurtRheinMain führt zu vielen strukturellen Veränderungen und damit auch großen Herausforderungen im Wetteraukreis. Unsere Heimat ist geprägt von vielfältigen, ökologisch hochwertigen Landschaftstypen, die es zu erhalten und zu schützen gilt. „Als herausragende Kulturlandschaft, die auch die heutige Generation für ihre Nachfolger erhalten will, benötigt unsere Landschaft eine sorgsame, auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Gestaltung, Nutzung und Pflege“ so der neuer Vorsitzende Landrat Jan Weckler.

Der Naturschutzfonds Wetterau e. V. greift genau an dieser Stelle. Er wird tätig, wo amtliche Kompetenzen und Regelungen an ihre Grenzen stoßen. Der Vorstand besteht aus VertreterInnen von Landwirtschaft, Kommunen und Naturschutz. Das Vertrauensverhältnis im Vorstand ermöglicht die Erarbeitung von tragfähigen Lösungen. Im Dialog und in der Kompromissbereitschaft der Akteure liegt die Stärke des Landschaftspflegeverbandes.

Seit 2009 war Joachim Arnold Vorsitzender des Verbandes. In seiner langjährigen Amtszeit engagierte er sich mit Herzblut und Sachverstand für den Verband und dessen vielfältigen Aktivitäten. Zahlreiche Projekte, wie zum Beispiel die Gründung der Naturschutzstiftung Wetterau, der Ankauf von Naturschutzflächen, Informations- und Vortragsabende, die Errichtung von zahlreichen Storchenhorsten und das Projekt Wetterauer Hutungen konnten dank seiner Impulse und seinem Engagement erfolgreich umgesetzt werden. Auf der Vorstandssitzung verabschiedete sich Arnold von seinen Vorstandskollegen und sagte zum Abschied: „Möge der Verband weiterhin erfolgreich in Sachen Naturschutz und Landschaftspflege in der Wetterau wirken. Es war mir eine Freude und Ehre als Vorsitzender dem Verband gedient zu haben."

veröffentlicht am: 08.02.2019

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß