Kreisverwaltung Wetterau

claim

Letzte Frist zur Abgabe von illegalen Waffen

Die Waffenamnestie endet zum 1. Juli 2018

Bis zum 30. Juni 2018 können Besitzer von illegalen Waffen, sprich Waffen ohne Waffenbesitzkarte, diese straffrei abgeben. Wie Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch mitteilt, wurde bislang von dieser Möglichkeit nur in geringem Umfang Gebrauch gemacht. „Ich hoffe, dass noch weitere Personen die Gelegenheit nutzen, sich von ihren illegalen Waffen zu trennen.“

Legale Waffen können auch weiterhin kostenfrei und unkompliziert zur Vernichtung abgegeben werden. „Nach unserer Erfahrung gibt es viele (Alt-)Besitzer von Waffen, die sich gerne von diesen trennen wollen, da sie sonst weiterhin regelmäßig durch uns überprüft werden und damit regelmäßig Kosten die Prüfung bei den Betroffenen anfallen.“

Wie Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch weiter mitteilt, werden die Waffenbehörden künftig auch die gesetzeskonforme Aufbewahrung von Waffen vor Ort kontrollieren und bei Verstößen die Waffen umgehend sicherstellen. Zudem wird ein Strafverfahren eingeleitet. Hintergrund sind mehrere Vorfälle, bei denen unbefugte Personen an unsachgemäß gelagerte Waffen gelangten.“ Personen, die sich nach dem 1. Juli noch im Besitz einer illegalen Waffe befinden droht mindestens ein Bußgeld bis hin zum Strafverfahren“, so Becker-Bösch.

veröffentlicht am: 26.06.2018

15. und 16. Oktober: Fortbildung in der Ausländerbehörde

An beiden Tagen sind nur Kundengespräche mit einem bereits vereinbarten Termin möglich. Telefon: 06031/83-2535, Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail. Am Donnerstag, 17. Oktober ist die Fachstelle wieder von 7.30 Uhr bis 18 Uhr erreichbar.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß