Kreisverwaltung Wetterau

claim

Naturdenkmale in der Wetterau - Die Eiche im Schleifeld

Das Alter der Eiche im Schleifeld wird auf 400 bis 500 Jahre geschätzt

Rund 200 Naturdenkmale gibt es in der Wetterau. Die allermeisten von ihnen sind Bäume, vor allem uralte Linden und Eichen, mächtige Speierlinge, eindrucksvolle Kirschbäume und Platanen, Bäume der Superlative. Einige Der Naturdenkmale stellen wir an dieser Stelle vor.

Die Eiche im Schleifeld

Die Eiche im Schleifeld zwischen Ranstadt-Dauernheim und Geiß-Nidda gehört einer längst vergessenen Gattung an. Sie ist ein Hutebaum, zu dem das Vieh getrieben wurde, um dort Futter zu suchen. Insbesondere Schweine wurden mit den zahlreich am Boden liegenden Eicheln gemästet.

Die Eiche am Schleifeld wird auf 400 bis 500 Jahre geschätzt und befindet sich mittlerweile in ihrer Zerfallsphase, dennoch rechtfertigt ihr knochiger Wuchs, der an Bilder von Caspar David Friedrich erinnert, ihre Ausweisung als Naturdenkmal.

Die Lage im Kessel, die dem Baumveteran regelmäßig Wasser und Nährstoffe zuführt, hat für ihr langes Leben gesorgt. Hier sind keine Pflegemaßnahmen notwendig, weil durch die Lage des Baumes innerhalb einer abgetrennten Weide keine Gefahr ausgeht.

veröffentlicht am: 19.08.2019

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß