Kreisverwaltung Wetterau

claim

Seit Jahren die niedrigste Arbeitslosenquote in der Wetterau

Der Sommer ist vorbei und bringt, wie in jedem Jahr, einen Rückgang bei den Arbeitslosenzahlen mit sich. Jedoch ist der Rückgang nicht nur der üblichen saisonbedingten Tendenz zuzuschreiben, sondern auch der intensiven Vermittlungsarbeit im Jobcenter Wetterau und den Agenturen für Arbeit Friedberg, Bad Vilbel und Büdingen.

„Gerade bei Jugendlichen haben sich die Zahlen sehr erfolgreich entwickelt. Die intensiven Bemühungen um die Zusammenführung von Arbeitgebern und potentiellen Auszubildenden war ein Top-Thema im Jobcenter Wetterau. Diese Arbeit hat sich jetzt ausgezahlt, denn viele junge Menschen starten in diesem Monat in ihre berufliche Ausbildung“, kommentiert Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch die positiven Zahlen.

„Dennoch ist mit bewusst, dass während der Ausbildung oftmals Fragen oder Probleme auftauchen, die kleine und mittelständische Unternehmen sehr fordern. Aus diesem Grund habe ich einen Runden Tisch zwischen Agentur für Arbeit, der Kreishandwerkerschaft und der Industrie- und Handelskammer initiiert, um individuelle Unterstützungsmöglichkeiten für die Betriebe auszuloten“, so die Sozialdezernentin.

Im Wetteraukreis die beste Entwicklung

Alle drei zum Bezirk der Arbeitsagentur Gießen gehörenden Landkreise, der Landkreis Gießen, der Wetteraukreis und der Vogelsbergkreis, verzeichnen eine gute Entwicklung bei der Anzahl der Arbeitslosen. Die beste Entwicklung zeigt sich im Wetteraukreis:

Die Zahl der Arbeitslosen im August ist um 243 Personen gesunken (jetzt 6.936 Personen), die Arbeitslosenquote beträgt 4,2 Prozent (Reduzierung um 0,2 Prozent). „Damit liegt die Wetterau deutlich unter den hessischen Werten von 4,9 Prozent. Noch deutlicher wird die positive Entwicklung im Vergleich mit der Deutschland-Quote: Wetterau 4,2 Prozent - Deutschland 5,7 Prozent. Das sind eindrucksvolle Zahlen, die belegen, dass wir in der Wetterau gut aufgestellt sind“, so Becker-Bösch.

Der Rückgang der Arbeitslosigkeit im August hat sich in beiden „Rechtskreisen“ (nach dem Sozialgesetzbuch II und III) gezeigt, wobei der größere Anteil auf den Bereich der Arbeitslosenversicherung (SGB III) entfiel. Dennoch sind auch im Jobcenter Wetterau gute Entwicklungen zu verzeichnen. Im August waren 4.199 Arbeitslose gemeldet, 1,7 Prozent weniger als im Vormonat.

veröffentlicht am: 01.09.2017

Ausländerbehörde am 13. November geschlossen

Am Mittwoch, 13. November finden in der Ausländerbehörde wegen einer internen Fortbildung keine Kundenvorsprachen statt.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß