Kreisverwaltung Wetterau

claim

TiCad in Limeshain - Manufaktur auf hohem Niveau aus Limeshain

Bürgermeister Adolf Ludwig, Juan Orta -Leiter Service und Vertrieb der TiCad GmbH & Co. KG und Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch

Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch besuchte vor wenigen Tagen Firma TiCad in Limeshain gemeinsam mit Bürgermeister Adolf Ludwig.

Manufaktur bedeutet Handarbeit, bei TiCad werden die Handwagen und Elektrotrolleys für Golfbags in fast jedem Arbeitsschritt einzeln und von Hand ausgeführt. „Unsere Trolleys sind langlebig, hochwertig, funktional und werthaltig. Die allermeisten Herstellungsschritte werden in akribischer Handarbeit ausgeführt. Jeder einzelne der Golftrolleys ist ein unverfälschtes Stück Handwerkskunst und ein Unikat. Unsere Mitarbeiter in der Fertigung üben ihren Beruf mit sehr viel Hingabe zum Produkt aus“, so Juan Orta, Leiter Service und Vertrieb bei TiCad.

Aus Titanrohren entstehen in Limeshain in kleinen Serien die zusammenfaltbaren Handwagen und Elektrotrolleys. 1989 wurde der erste Handwagen von Firmengründer Ludwig Hentschel entworfen. TiCad führt derzeit vier Elektrotrolleys und vier Handtrolleys im Sortiment.

„Das Handwerk, also die „Manufaktur“, ist und bleibt in unserer sozialen Marktwirtschaft ein starker und leistungsfähiger Faktor. Als vielseitiger Wirtschaftsbereich prägt und gestaltet es mittelständisches wirtschaften. In den heutigen Zeiten wird sehr deutlich: Wir brauchen Unternehmen, die sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sind“, so die Feststellung von Stephanie Becker-Bösch. „Handwerksbetriebe sind ein Garant für diese Verantwortung, auch und gerade weil sie regional und lokal angebunden sind.“

TiCad setzt auf handwerklich geschickte Menschen aus der Region: „Unser Unternehmen wird getragen von hochmotivierten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, die sich mit Engagement und voller Energie einsetzen. Diesen Einsatz unterstützen wir mit geeigneten Rahmenbedingungen, flachen Hierarchien und Entscheidungsfreude. Aufgrund unseres dynamischen Wachstums suchen wir ständig kompetente Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.“

Becker-Bösch: „Guter Branchenmix in der Wetterau“

„Der Fachkräftebedarf, gerade im handwerklichen Bereich, ist ein Thema, dem ich meine Aufmerksamkeit widme“, sagt Stephanie Becker-Bösch. „Die Wetterau ist hinsichtlich des Branchenmix unserer Unternehmen gut aufgestellt, dennoch müssen wir uns für die Zukunft positionieren. Das Handwerk ist und bleibt in unserer sozialen Marktwirtschaft ein starker und leistungsfähiger Faktor. Als vielseitiger Wirtschaftsbereich prägt und gestaltet es mittelständisches wirtschaften. Demografie-bedingt wird sich die Fachkräftelücke weiter vergrößern. Schon in den nächsten Jahren werden mehr gut qualifizierte Arbeitskräfte den Arbeitsmarkt verlassen als junge neu eintreten. Eines ist sicher: Gut ausgebildete Fachkräfte werden benötigt, auch hier bei Firma TiCad.“

 

veröffentlicht am: 19.08.2019

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß