Kreisverwaltung Wetterau

claim

Veranstaltung zur Kommunikation von Eltern und ihren Kindern

Foto: pixabay

Wie verändert die digitale Kommunikation den Austausch zwischen Eltern und ihren Kindern? Sind Smartphone und Tablet eher Fluch oder Segen für die Eltern-Kind-Beziehung? Diesen und weiteren Fragen spürt ein Fachtag für Pädagogische Fachkräfte des Netzwerkes Frühe Hilfen Wetterau am Montag, den 26. November in der Zeit von 9 bis 16 Uhr nach.

„Man kann nicht nicht kommunizieren“- dieser Ausspruch des berühmten Kommunikationswissenschaftlers Paul Watzlawik stimmt auch heute noch. Dennoch hat sich die Art und Weise wie Eltern und Kinder miteinander ins Gespräch kommen verändert.

„Digitale Medien bieten heute eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich abzulenken. Eltern investieren mitunter weniger Zeit in den kommunikativen Austausch mit ihren Kindern, wenn sie ständig aufs Smartphone schauen. Eine sichere Bindung der Kinder wird jedoch nur aufgebaut, wenn sich die Eltern mit voller Aufmerksamkeit und ausreichend intensiv mit ihren Kindern auseinandersetzen. Deshalb setzt sich der 6. Fachtag für Pädagogische Fachkräfte des Netzwerkes Frühe Hilfen auch mit diesem ‚Ins-Gespräch-Kommen‘ auseinander“, erläutert Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch die Zielrichtung des Fachtags.

Den Auftakt der Veranstaltung bildet die Eröffnung der Ausstellung „Sprich mit mir“. Diese Ausstellung wurde von Studierenden der Erziehungswissenschaften der Philipps-Universität Marburg in Kooperation mit dem Land Hessen und den mittelhessischen Jugendämtern entworfen. Sie veranschaulicht, welche grundlegenden Bedürfnisse Kinder in Bezug auf die Kommunikation mit ihren Bezugspersonen noch immer haben.

Anschließend werden in kurzen Workshops verschiedene Angebote aus Wetterauer Institutionen vorgestellt, die sich mit Sprache, Kommunikation und Verstehen befassen.

Den Abschluss der Veranstaltung bilden zwei Vorträge. Prof. Dr. Dieter Braus, Ärztlicher Direktor der Horst Schmidt Kliniken, referiert über „Vom Steinzeitmenschen zum Smartphone-User – Auswirkungen digitaler Medien auf Kommunikation und Entwicklung des menschlichen Gehirns“. Gabi Mehmet von der Lebenshilfe Gießen hält den Vortrag „Neue Technologien der Unterstützten Kommunikation – Interaktion und Kommunikation“.

Anmeldung ist noch bis Montag, 12. November beim Kreisausschuss des Wetteraukreises, Fachstelle Familienförderung, Europlatz in 61169 Friedberg, möglich.

Die Veranstaltung wird vom Netzwerk Frühe Hilfen Wetterau  organisiert und vom Land Hessen gefördert.

Fragen und Anregungen nimmt Romy Nickel entgegen. Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail, Telefon:06031/83-3322.

veröffentlicht am: 31.10.2018

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß

Fragen zu Corona?

Bei Fragen zum Corona-Virus wenden Sie sich bitte an das Gesundheitsamt des Wetteraukreises:

Telefon: 06031 83-2300

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail zu Corona

Öffnet internen Link im aktuellen FensterInfos zu Testmöglichkeiten