Kreisverwaltung Wetterau

claim

Vom normalen Rentenantrag bis zum Spezialfall

Petra Kudelko (sitzend) und Petra Hofmann, Leiterin der Fachstelle Besondere Soziale Leistungen

Seit April gibt es beim Wetteraukreis ein Versicherungsamt. Es ist zuständig für alle Bürgerinnen und Bürger, die im Wetteraukreis leben oder arbeiten und berät zu allen Fragen der gesetzlichen Sozialversicherung. Nach den ersten drei Monaten zieht Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch positive Bilanz: „Das Beratungsangebot wird gut angenommen und genutzt. Die Kundinnen und Kunden sind zufrieden, dass sie hier schnell einen Termin bekommen und sie kompetent, unabhängig und vertraulich beraten werden.“

Auf dem Schreibtisch von Petra Kudelko steht neben dem PC ein kleines unscheinbares Kästchen. Zusammen mit einer Karte, Kenn- und Passwort verbindet es die Verwaltungsfachangestellte direkt mit der Deutschen Rentenversicherung. „Wenn ich mich hier einlogge, kann ich Rentenanträge aufnehmen und online absenden“, sagt Petra Kudelko, die seit April 2019 in der Fachstelle Besondere Soziale Leistungen das Versicherungsamt ausfüllt. Petra Kudelko hat ihre Ausbildung bei der Stadt Frankfurt gemacht und dort nach internen und externen Lehrgängen der Rentenversicherung auch im Versicherungsamt gearbeitet. Bevor sie zum Wetteraukreis kam, war sie bei der Rentenstelle der Stadt Friedberg: „Ich mache es gerne und ich helfe auch gerne“, sagt sie.

Alle Fragen der gesetzlichen Sozialversicherung

„Wir geben Auskunft in allen Angelegenheiten der Sozialversicherung“, sagt Petra Kudelko. Das beinhaltet: Rentenauskünfte, Aufnahme von Rentenanträgen (Altersrenten, Witwen/Witwerrenten, Erwerbsminderungsrenten und Erziehungsrenten, Halbwaisenrente), Aufnahme von Kontenklärungsanträgen zur Vervollständigung des Versicherungskontos, Anträge auf Feststellung von Kindererziehungszeiten und Kinderberücksichtigungszeiten, Beglaubigung von Unterlagen für Rentenzwecke, Hilfestellung im Widerspruchsfall, Allgemeine Auskünfte in der Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung.

Kein Versicherungsleben gleicht dem anderen

„Die meisten kommen zu uns in die Beratung, weil sie ihren Rentenverlauf klären wollen. Es kommen auch junge Leute, die zum Beispiel ein Studium hinter sich haben, im Ausland gearbeitet haben und jetzt wissen wollen, wie sich das auf ihre Rente auswirkt und was angerechnet wird. Jedes Leben ist anders, jedes Versicherungsleben ist anders und die beruflichen Werdegänge werden immer komplizierter. Die wenigsten haben ja noch ein Arbeitsbuch. Mir fällt auch auf, dass die Menschen ihre Unterlagen nicht mehr so lange aufheben wie früher. Unterlagen sind aber wichtig für den Versicherungsverlauf.“ Kompliziert ist das Rentenwesen auch deshalb, weil nach der großen Rentenreform von 1992 jede Regierung dem Rentensystem ihren Stempel aufgedrückt und viel verändert hat.

Grundsätzlich gilt: die Beratung im Versicherungsamt ist kostenlos, vertraulich und unabhängig, und für alle Bürgerinnen und Bürger die im Wetteraukreis leben oder arbeiten. „Terminvereinbarung empfiehlt sich, denn ein Antrag ist nicht mal eben schnell bearbeitet, das kann auch schon eineinhalb Stunden dauern, wenn Zeiten im Ausland dazu kommen und der Versicherungsverlauf nicht geklärt ist“, sagt Petra Kudelko.

Informationen und Terminvereinbarung: Fachstelle Besondere Soziale Leistungen, 61169 Friedberg, Straßheimer Straße 1, Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail, Telefon: 06031/83-3441.

veröffentlicht am: 09.07.2019

24. Oktober: Fortbildung in der Ausländerbehörde

An diesem Tag werden keine Kundengespräche stattfinden. Am Freitag, 25. Oktober ist die Fachstelle wieder von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr erreichbar.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß