Kreisverwaltung Wetterau

claim

Vorsicht und Rücksichtnahme besonders zur Erntezeit

Sieht man jetzt im Sommer wieder öfter: Ein mit Strohballen beladener Erntewagen zieht eine Autoschlange hinter sich her.

Sommer: Für die einen bedeutet er Urlaub, für die anderen bedeutet er Arbeit, gerade jetzt im Hochsommer. In der Landwirtschaft stehen die Ernten an und weil Landmaschinen groß und manchmal langsam sind, ist auf den Straßen besondere Vorsicht und Rücksichtnahme geboten.

Raps, Mais, Getreide, Zuckerrüben, Streuobstwiesen. Die Wetterau ist bei aller Nähe zur Mainmetropole Frankfurt ländlich geprägt, sie ist Öko-Modellregion und gilt mit Recht als „goldene Wetterau“ und Kornkammer Hessens. Laut einer Statistik vom Stand 31.12.2016 werden 53 Prozent der Kreisfläche landwirtschaftlich genutzt, drei Prozent gehören dem Straßenverkehr.

„Die Landwirtschaft hat eine große Bedeutung in unserem Landkreis und auf diese Prägung dürfen wir stolz sein“, sagt Kreisbeigeordneter und Landwirtschaftsdezernent Matthias Walther. „Wenn jetzt wieder die Erntemaschinen auf den Bundes- und Kreisstraßen unterwegs sind, Staub und Schmutz verursachen und so manche Autoschlange hinter sich herziehen, dann sollten wir uns bewusst machen, dass wir von den Erzeugnissen der Landwirtschaft leben.“ Walther bittet alle Verkehrsteilnehmer/-innen gerade jetzt in der Erntezeit um Nachsicht, Geduld und auch den nötigen Respekt im Straßenverkehr.

veröffentlicht am: 09.07.2019

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß