Kreisverwaltung Wetterau

claim

Willkommen in der Wetterau als Deutsche

Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch, Zoe Joan James und Bürgermeister Manfred Wetz

Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch übergab vor kurzem in Rockenberg die Einbürgerungsurkunde an die Britin Zoe Joan James im Beisein von Bürgermeister Manfred Wetz.

Etwas aufgeregt war Zoe James schon als sie ihre Einbürgerungsurkunde überreicht bekam: „Es ist mir eine große Ehre, dass die Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch und Bürgermeister Manfred Wetz sich extra für mich Zeit genommen haben. Mit der deutschen Staatsbürgerschaft drücke ich meine Zuneigung und meine Verbundenheit zu Deutschland aus. Gleichwohl bin ich doch immer noch irgendwie Britin.“

Bürgermeister Wetz überraschte mit einem Blumenstrauß. Die Übergabe der Einbürgerungsurkunde ist der letzte formale Schritt zur Erlangung des deutschen Passes, wobei der britische Pass im Fall von Zoe James nicht abgegeben werden muss.

„Es ist mir ein besonderes Anliegen und eine große Freude die Einbürgerungsurkunde persönlich überreichen zu dürfen und die neu-eingebürgerten Wetterauer offiziell willkommen heißen zu dürfen“, so Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch. „Die Einbürgerung bietet unseren neuen Mitbürgern und Mitbürgerinnen die Möglichkeit zu politischer Partizipation, rechtlicher Gleichstellung und vereinfacht insbesondere die gesellschaftliche Teilhabe, also mitzugestalten und dazuzugehören. Gleichzeitig aber machen sie unsere Wetterau noch vielfältiger.“

veröffentlicht am: 26.04.2019

15. und 16. Oktober: Fortbildung in der Ausländerbehörde

An beiden Tagen sind nur Kundengespräche mit einem bereits vereinbarten Termin möglich. Telefon: 06031/83-2535, Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail. Am Donnerstag, 17. Oktober ist die Fachstelle wieder von 7.30 Uhr bis 18 Uhr erreichbar.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Sonderfachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß