Kreisverwaltung

claim

Umschreibung einer Dienstfahrerlaubnis der Bundeswehr, des Bundesgrenzschutzes oder der Polizei

Ein Führerschein der Bundeswehr, des Bundesgrenzschutzes oder der Polizei berechtigt nur zum Führen von Dienstfahrzeugen. Der Inhaber darf von Ihr nur während der Dauer des Dienstverhältnisses Gebrauch machen. Diese kann in eine allgemeine Fahrerlaubnis umgeschrieben werden. Dies kann während und nach Beendigung des Dienstverhältnisses erfolgen.

Benötigte Unterlagen

  • ein aktuelles biometrisches Lichtbild
  • Führerscheinantrag  (Antrag bei uns erhältlich - auch als Download)
  • den Dienstführerschein oder eine Bescheinigung über den Besitz einer Sonderfahrer­laubnis (z.B. Wehrdienstzeitbescheinigung)
  • Ihren gültigen Personalausweis oder Ihren gültigen Reisepass (mit Meldebescheinigung) oder den gültigen Passersatz 

Kosten

Die Gebühren für die Umschreibung eines Dienstführerscheines betragen zwischen 42,60 Euro und 48,40 Euro .

24. Oktober: Fortbildung in der Ausländerbehörde

An diesem Tag werden keine Kundengespräche stattfinden. Am Freitag, 25. Oktober ist die Fachstelle wieder von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr erreichbar.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachstelle Führerscheinangelegenheiten Europaplatz Gebäude A
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in . Fahrerlaubnisbehörde Telefon 06031 83-0 Fax 06031 83-2138 E-Mail . Fahrerlaubnisbehörde

Bearbeitung nur noch mit Termin

In der Ausländerbehörde und in der Führerscheinstelle werden Anliegen ab dem 1. November 2019 nur noch mit vereinbarten Terminen bearbeitet.

Kontakt:

Öffnungzeiten der Führerscheinstelle

Montag und Dienstag

07:30 Uhr - 12:30 Uhr und 13:30 Uhr - 16:00 Uhr

Mittwoch

07:30 Uhr - 12:00 Uhr

Donnerstag

07:30 Uhr - 12:30 Uhr und 13:30 Uhr - 18:00 Uhr

Freitag

07:30 Uhr - 12:30 Uhr