Kreisverwaltung

claim

Der Zirkuselefant Mausi

Besondere Aufmerksamkeit zog auch im Jahr 2014 wieder der in Ockstadt ansässige Zirkus „Universal Renz“ mit seinen beiden afrikanischen Elefanten „Mausi“ und „Baby“ auf sich.

Zur ergänzenden Begutachtung der Elefanten wurde ein erfahrener Fachtierarzt für Zoo- und Wildtiere hinzugezogen. Nach dem Urteil des Sachverständigen waren sowohl Haltung als auch Gesundheitszustand der zwei Afrikaner nicht zu beanstanden. Damit bestätgte er die Einschätzungen des Vetrinäramtes. Trotzdem fanden unsachliche Anfeindungen und teilweise massive Drohungen gegen Dr. Rudolf Müller kein Ende.

Im Dezember 2014 wurde die Elefantenhaltung vom Betreiber des Zirkusunternehmens aufgegeben. Die beiden schon älteren afrikanischen Elefantendamen sind nach intensiver Suche nach geeigneten Unterbringungsmöglichkeiten und langen Verhandlungen in den Besitz eines Safariparks in Stukenbrock (NRW) übergegangen. Der Transport und die Umsiedlung der beiden Elefantenkühe verlief problemlos. Die zwei Dickhäuter fanden sich schnell in ihrem neuen Zuhause zurecht. Die komplikationslose Abgabe der Elefanten des Zirkusunternehmens ist nicht zuletzt auf das Wirken des Veterinäramtes des Wetteraukreises zurückzuführen.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Europaplatz 61169 Friedberg
Telefon 06031 83 0