Kreisverwaltung

claim

OloV - Die hessenweite Strategie

AKTUELLES

Zukunftscamps für Schulabgänger/innen in den Oster- und Sommerferien 2021 geplant
Berufliche Orientierung und Vorbereitung auf den Übergang in Ausbildung kamen in der Schule durch die Corona- Krise für viele Schüler/innen zu kurz. Deshalb plant die Fachstelle Jugendarbeit und Jugendgerichtshilfe des Wetteraukreises – in Kooperation mit "Schulsozialarbeit in Schulen" und weiteren Akteuren - Zukunftscamps in den Oster- und Sommerferien.
Die Camps richten sich insbesondere an Hauptschüler/innen, Realschüler/innen, die im Sommer 2021 die Schule beenden werden und noch ohne schulische oder berufliche Übergangsperspektive sind. Aber auch an Schülerinnen und Schüler, bei denen es durch die Corona Pandemie zur Absage bereits zugesagter Lehrstellen kam/ oder noch kommen kann. Das Angebot kann auch von Schülern/innen der BFS- oder BzB-Klassen genutzt werden.
Die Zukunftscamps sollen

  • in der 2. Oster-Ferienwoche und
  • der 5. Sommerferienwoche in Kleingruppen an verschiedenen Orten im Wetteraukreis angeboten werden.

Die geltenden Corona-Hygiene-Regelungen werden beachtet. Weitere Infos folgen.

NEU: 3-teilige Fortbildung "Digitalität in der Lebenswelt der Jugendlichen".
Termine im März und April 2021.
Mit Fokus auf den praktischen Medieneinsatz in der Jugendsozialarbeit. Die 3-teilige Fortbildung sensibilisiert für die aktuelle digitale Transformation der Pädagogik, vermittelt Grundlagen der digitalen Bildung und digitaler Kommunikationswege. Sie erwerben Kenntnisse zur Umsetzung von Medienprojekten. Die Fortbildung umfasst 2 ganztägige Gruppen-Termine sowie eine digitale Selbstlernphase im Umfang von ca. 1 Tag.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der vhs Wetterau. Gefördert durch das Ausbildungs- und Qualifizierungsbudget des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration. 

MATERIALIEN

Broschüre „Schule beendet – wie geht es weiter im Wetteraukreis?“
Die Broschüre „Schule beendet – wie geht es weiter im Wetteraukreis?“ wurde 2019 grafisch überarbeitet und aktualisiert. Sie steht nun als Download zur Verfügung. Neu in der Maßnahmeübersicht ist ein Interview eines Hauptschülers der seinen Weg zur Führungskraft beschreibt. Die Jugendberufshilfe, die OloV-Steuerungsgruppe Wetterau und die OloV- Schulkoordinationen haben diese Übersicht für Jugendliche entwickelt, welche am Übergang Schule-Beruf nach der Sekundarstufe I stehen. Sie gibt Beratungs- und Lehrkräften ein Instrument an die Hand, um Jugendliche bei der Berufsorientierung zu unterstützen.

INFORMATIONEN

Was ist OloV?

OloV steht für Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit und ist eine hessenweite Strategie. Ziele: Einführung und Umsetzung von Qualitätsstandards in den Bereichen Berufsorientierung, Akquise von Ausbildungsplätzen, Vermittlung in Ausbildung. OloV wird gefördert von der Hessischen Landesregierung aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, des Hessischen Kultusministeriums und der Europäischen Union - Europäischer Sozialfond. Weitere Informationen hier.

OloV im Wetteraukreis -Regionale Strategie OloV für den Übergang Schule-Beruf im Wetteraukreis 2017-2020. Die Folgestrategie 2021-2022 ist in Arbeit.

OloV wird im Wetteraukreis seit 2009 umgesetzt. Jährlich wird in einer Zielvereinbarung für den Wetteraukreis von der OloV - Steuerungsgruppe entschieden, was im Wetteraukreis konkret umgesetzt werden soll. Die OloV- Steuerungsgruppe Wetteraukreis trifft sich viermal jährlich. Die OloV-Steuergruppe Wetteraukreis hat im Jahr 2016 eine regionale Strategie zur Optimierung des Übergangs Schule-Beruf in der Wetterau für den Zeitraum 2017-2020 erarbeitet. Die regionalen Handlungsbedarfe wurden mit den zentralen Ausbildungsmarkt-Institutionen, die in der OloV Steuergruppe vertreten sind, diskutiert und identifiziert. Diese sind die Grundlage für die Formulierung der folgenden vier Oberziele, die im Zeitraum 2017-2020 in den Blick genommen werden. Im Frühjahr 2017 wurde die regionale Strategie OloV Wetteraukreis von den 8 vertretenen Institutionen unterschrieben. Hier finden Sie den Download der Strategie.
Ansprechpartnerin: Regionale Koordination OloV, Charlotte Grell, T: 06031/83 3315, E-Mail

OloV Schulkoordinationen für Berufs- und Studienorientierung

sind seit 2009 an allen Haupt- und Realschulen, seit 2015 den Gymnasien des Wetteraukreises benannt und arbeiten an der Verbesserung der schulischen Berufs- und Studienorientierung. Es finden Treffen zum Austausch und Informationsveranstaltungen statt. Ansprechpartner für Berufsorientierung im staatlichen Schulamt Hochtaunus- und Wetteraukreis:

  • Haupt- und Realschulen: Stefan Gleichner, E-Mail.
  • Gymnasien: Florian Cöster, E-Mail 

Newsletter des Netzwerkes Schule-Beruf Wetterau 

Der Newsletter des Netzwerkes Schule-Beruf Wetterau erscheint ca. zehnmal im Jahr und dient dem Austausch der Wetterauer Akteure im Übergang Schule-Beruf. Herausgeber ist der Wetteraukreis. Wenn Sie den Newsletter abonnieren wollen, folgen Sie bitte diesem Link 

Zwei Methodensets Starter Kit -im Verleih
Das Starter Kit ist ein Material- und Methodenset zur geschlechtsbezogenen Arbeit mit Mädchen oder Jungen ab der 8. Klasse (bzw. ab ca. 14 Jahre) im Feld Berufs-, Zukunfts- und Lebensplanung. Es ist geeignet für Schulen, Bildungsträger und außerschulische Jugendarbeit. Zwei Methodenkoffer können kostenfrei verliehen werden (auch per Postversand):

  • Starter Kit Mädchen -  Zukunft für Einsteigerinnen
    und
  • Starter Kit Jungen - Zukunft für Einsteiger

Weitere Informationen finden Sie hier  

"Infos für Eltern zur Berufsausbildung" in fünf Sprachen

Der Flyer gibt Antworten auf Fragen wie: „Welche Möglichkeiten gibt es nach der Schule?“ oder „Was ist das duale System der Berufsausbildung?“ Er wendet sich an Eltern mit Migrationshintergrund in diesen Sprachen:

  • deutsch
  • englisch
  • französisch
  • türkisch
  • russisch - wir senden Ihnen gerne Exemplare zu.

Beurteilungsbogen für Betriebspraktika

In Abstimmung mit dem staatlichen Schulamt, der IHK und den regionalen OloV-Akteuren für die Region Wetterau und Hochtaunuskreis wurde ein Formular entwickelt. Es kann als Vorlage zur Beurteilung von Schüler- und Betriebspraktika dienen. Interesse? Dann bitte nachfragen.

Zuständig

Jugendarbeit

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachstelle Jugendarbeit und Jugendgerichtshilfe Europaplatz Gebäude C
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Charlotte Grell Telefon 06031 83-3315 Fax 06031 83-913315 E-Mail Charlotte Grell