Kreisverwaltung Wetterau

claim

Waffen (Verbotene Waffen & Gegenstände)

Was "verbotene Waffen" und "verbotene Gegenstände " sind ist im Waffengesetz geregelt (siehe Link bei "Rechtliche Grundlagen").

Ohne Erlaubnis des Bundeskriminalamtes ist unter anderem der Umgang mit folgenden Sachen / Gegenständen verboten:

  • Butterflymesser
  • Faustmesser (Ausnahme für Inhaber einer jagdrechtlichen Erlaubnis
  • und Angehörige von Leder oder Pelz verarbeitenden Berufen)
  • Fallmesser
  • Springmesser
  • Elektroimpulsgeräte
  • Wurfsterne

  • Weitere wichtige Änderungen:

Kleiner Waffenschein (Er ist beim Führen von Schreckschuss-, Reizstoff- oder Signalwaffen notwendig, die ab 18 Jahren frei erworben werden können).

Schusswaffen, die zum Spiel bestimmt sind (Sie dürfen ihren Geschossen eine Bewegungsenergie von nicht mehr als 0,08 Joule erteilen und nicht aussehen wie eine getreue Nachahmung einer erlaubnispflichtigen Schusswaffe).

  • Armbrüste (Schießen ab 12 Jahre möglich.  Erwerb grundsätzlich erst ab 18 Jahren zulässig).
  • Meldefristen für Erwerb von Langwaffen (nur noch zwei Wochen).

Rechtliche Grundlagen

Opens external link in new windowWaffengesetz

Ansprechpartner/innen

Name Telefon Fax Raum E-Mail
Elisabeth Marschall 06042 989-2528 06042 989-492528 41 E-Mail
Nicole Voigtsberger 06042 989-2527 06042 989-492527 42 E-Mail
Nico Silberling 06042 989-2526 06042 989-492526 42 E-Mail
Peter Leinhos 06042 989-2531 06042 989-492531 44 E-Mail
Hans Hess 06042 989-2525 06042 989-492525 40 E-Mail

Sprechzeiten Fachdienst Ordnungsrecht Außenstelle in Büdingen

Montag bis Freitag 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Nachmittags nur nach vorheriger Terminvereinbarung

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst Ordnungsrecht Berliner Str. 31
63654 Büdingen

Ansprechpartner/in Waffen, Jagd, Sprengstoff, Fischerei Ordnungsrecht Telefon 06042 989-2526 bis -2528 Fax 06042 989-492550 E-Mail Waffen, Jagd, Sprengstoff, Fischerei Ordnungsrecht