Kreisverwaltung

claim

Stefanie Voß ist Klimaschutzmanagerin

Auf dem Dach des Friedberger Kreishauses wird klimaneutral Energie durch Solarzellen gewonnen. Im Vordergrund Stefanie Voß, die erste Klimaschutzmanagerin des Wetteraukreises, Landrat Joachim Arnold, Ersten Kreisbeigeordneten Helmut Betschel-Pflügel und den Klimaschutzbeauftragten der Kreisverwaltung, Jens Dölling

Auf dem Dach des Friedberger Kreishauses wird klimaneutral Energie durch Solarzellen gewonnen. Im Vordergrund Stefanie Voß, die erste Klimaschutzmanagerin des Wetteraukreises, Landrat Joachim Arnold, Ersten Kreisbeigeordneten Helmut Betschel-Pflügel und den Klimaschutzbeauftragten der Kreisverwaltung, Jens Dölling

Stefanie Voß ist die erste Klimaschutzmanagerin in Diensten der Wetterauer Kreisverwaltung. Die 29jährige studierte Geografin unterstützt seit dem 1. Mai den Klimaschutzbeauftragten der Kreisverwaltung Jens Dölling.

Stefanie Voß hat nach ihrem Studium in Göttingen eine Zusatzausbildung zur Koordinatorin für Klimaschutz im Ressourcenmanagement in Witzenhausen absolviert. Der Kreisverwaltung Wetterau bescheinigt sie, dass hier schon viel gemacht wird, insbesondere bei der Umsetzung des 15-Punkte-Plans zur Reduzierung der Treibhausgase ist der Wetteraukreis schon ein gutes Stück vorangegangen. „Ich will jetzt positiv auf das Nutzerverhalten einwirken“, sagt sie. Durch verändertes Nutzerverhalten können bis zu zehn Prozent Energie eingespart werden, ohne größere Investitionen tätigen zu müssen. Vor allem Beleuchtung und Belüftung sind die Schlüsselthemen, mit denen sich Stefanie Voß beschäftigen wird. Dabei seien die Schulen besonders wichtig. „Jeder Mensch durchläuft im Laufe seines Lebens die Schulen - das ist ein Bereich, in dem wir alle Menschen erreichen können. Was wir als Kinder lernen, setzen wir auch im Erwachsenenalter um.“ Wichtig sind dabei auch die Lehrkräfte, Eltern und Hausmeister.

veröffentlicht am: 17.06.2014

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst Kommunikation Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Michael Elsaß Telefon 06031 83-1400 Fax 06031 83-911400 E-Mail Michael Elsaß