Kreisverwaltung Wetterau

claim

Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung (Taxi, Mietwagen, Pkw im Linienverkehr, Ausflugsfahrten und Ferienzielreisen)

Eine Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung (FzF) ist erforderlich, wenn Sie einen Krankenkraftwagen führen und in diesem Fahrzeug entgeltmäßig oder geschäftsmäßig Fahrgäste befördert werden, oder ein Kraftfahrzeug führen, in dem Fahrgäste befördert werden und für diese Beförderung eine Genehmigung nach dem Personenbeförderungsgesetz erforderlich ist.

Keine Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung benötigen Sie, wenn Sie

  1. Krankenkraftwagen der Bundeswehr, der Bundespolizei sowie der Truppe und des zivilen Gefolges der anderen Vertragsstaaten des Nordatlantikpaktes,
  2. Krankenkraftwagen des Katastrophenschutzes, wenn sie für diesen Zweck verwendet werden,
  3. Krankenkraftwagen der Feuerwehren und der nach Landesrecht anerkannten Rettungsdienste,
  4. Kraftfahrzeuge mit ausnahme von Taxen und Mietwagen, wenn der Kraftfahrzeugführer im Besitz der Klasse D oder D1 ist,

führen.

Allgemeine Voraussetzungen:

  • Mindestalter: 21 Jahre, bei Krankenkraftwagen 19 Jahre
  • Besitz einer EU- oder EWR-Fahrerlaubnis oder eine entsprechende Fahrerlaubnis aus einem in der Anlage 11 der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) aufgeführten Staat seit mindestens 2 Jahren bzw. bei Beschränkung der Fahrerlaubnis auf Krankenkraftwagen seit mindestens 1 Jahr, oder Besitz innerhalb der letzten 5 Jahre
  • Nur geringfügige verkehrs- und/oder strafrechtliche Vorbelastungen

Benötigte Unterlagen

  • ein aktuelles Lichtbild (35 x 45 mm) - biometrisch
  • Opens internal link in current windowFührerscheinantrag (Antrag bei uns erhältlich - auch als Download)
  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass oder gültiger Passersatz
  • aktuelles Führungszeugnis (Beantragung bei Ihrer Stadt- oder Gemeindeverwaltung)
  • Karteikartenabschrift der ausstellenden Behörde, wenn Ihr Führerschein nicht vom Wetteraukreis ausgestellt ist
  • die Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung nach Anlage 5 der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) - nicht älter als 1 Jahr
  • augenärztliches Zeugnis/Gutachten nach Anlage 6 der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) - nicht älter als 2 Jahre  

Zusätzlich benötigen Sie für den Antrag auf eine Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung mit:

Krankenkraftwagen (entgeltliche Beförderung):

  • Nachweis über die Ausbildung in Erster Hilfe
  • Nachweis der Ortskenntnis für den Ort des Betriebssitzes, falls dieser mehr als 50.000 Einwohner hat

Taxi:

  • Betriebs- oder arbeitsmedizinisches Gutachten bezüglich Belastbarkeit, Orientierungsleistung, Konzentrationsleistung, Aufmerksamkeitsleistung und Reaktionsfähigkeit
    bei Antrag auf erstmalige Erteilung und bei Verlängerung ab Vollendung des 60. Lebensjahres - nicht älter als 1 Jahr
  • Nachweis der Ortskenntnisprüfung für das Gebiet, in dem Beförderungspflicht besteht. Dies gilt auch, wenn Sie in einem anderen Gebiet tätig werden, als in demjenigen für das Sie bereits die Ortskenntnisse nachgewiesen haben

Mietwagen:

  • Betriebs- oder arbeitsmedizinisches Gutachten bezüglich Belastbarkeit, Orientierungsleistung, Konzentrationsleistung, Aufmerksamkeitsleistung und Reaktionsfähigkeit
    bei Antrag auf erstmalige Erteilung und bei Verlängerung ab Vollendung des 60. Lebensjahres - nicht älter als 1 Jahr 
  • Nachweis der Ortskenntnis für den Ort des Betriebssitzes, falls dieser mehr als 50.000 Einwohner hat. Dies gilt auch, wenn Sie an einem anderen Ort mit mehr als 50.000 Einwohnern oder mehr tätig werden, als in demjenigen für das Sie bereits die Ortskenntnis nachgewiesen haben.

Kosten

Die Gebühren betragen bei:

Erstmaliger Erteilung einer Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung,
wenn noch kein Kartenführerschein vorhanden ist - 66,60 Euro

Erstmaliger Erteilung einer Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung
bei Besitz eines Kartenführerscheines - 42,60 Euro

Besonderes

Die Erteilung einer Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung ist grundsätzlich davon abhängig, dass nur geringfügige strafrechtliche und/oder verkehrsrechtliche Vorbelastungen bestehen.
Bei erheblicheren straf- oder verkehrsrechtlichen Auffälligkeiten und/oder gesundheitlichen Mängeln müssen Sie mit der Anordnung einer fachärztlichen und/oder einer medizinisch-psychologischen Untersuchung rechnen.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachstelle Führerscheinangelegenheiten Europaplatz Gebäude A
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in . Fahrerlaubnisbehörde Telefon 06031 83- Fax 06031 83-2138 E-Mail . Fahrerlaubnisbehörde

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch
7.30 bis 16 Uhr

Donnerstag
7.30 bis 18 Uhr

Freitag
7.30 bis 12.30 Uhr